Nationalspieler

Gosens hofft weiter auf Bundesliga-Wechsel: "Will ich mir erfüllen"

Robin Gosens zieht es früher oder später in die Bundesliga. Foto: Imago.
Robin Gosens zieht es früher oder später in die Bundesliga. Foto: Imago.

Robin Gosens wird auch diese Saison bei Atalanta verbringen. Der deutsche Nationalspieler steht noch bis 2023 beim italienischen Erstligisten unter Vertrag, eines Tages soll allerdings der Schritt in die Bundesliga folgen.

Einmal wurde Robin Gosens konkret mit einem Wechsel in die Bundesliga in Verbindung gebracht. Im Sommer 2019 wollte der FC Schalke 04 den linken Außenverteidiger von Atalanta verpflichten, die beiden Vereine konnten sich allerdings nicht auf eine Ablösesumme einigen. So ergab sich für Gosens kein Wechsel zu seinem Herzensklub, der mittlerweile in der 2. Bundesliga spielt - während Atalanta zum dritten Mal in Serie an der Champions League teilnimmt.

Gosens: "Keiner war bereit, diese Summe zu zahlen"

Auch in diesem Jahr stand ein Transfer zur Debatte, mehreren Top-Klubs wurde Interesse an Gosens nachgesagt. Der 27-Jährige bleibt aber in Bergamo: "Für Atalanta war klar, dass ich nur für den Hauptpreis weggehen kann. Bisher war keiner bereit, diese Summe zu bezahlen. Dann sind da einem als Spieler die Hände gebunden. Das muss man akzeptieren, schließlich habe ich den Vertrag auch unterschrieben. Daher kann ich nicht rumheulen", wird Gosens vom Express zitiert.

"Den Traum von der Bundesliga muss ich noch mal verschieben"

Mittelfristig strebt Gosens jedoch ein Engagement in der Bundesliga an: "Ein Wechsel in die Bundesliga hat nicht geklappt, den Traum muss ich noch mal verschieben, den will ich mir aber noch mal erfüllen", so der deutsche Nationalspieler, der dennoch weiß, was er an seinem jetzigen Verein hat: "Bergamo ist doch auch gut, ich spiele Champions League, werde wertgeschätzt und habe einen Stammplatz, was im Hinblick auf die WM 2022 auch wertvoll ist." Ein Wechsel soll daher keinesfalls erzwungen werden.

Florian Bajus  
01.09.2021