Premier League oder Serie A?

Gonzales bei Leeds und Neapel auf dem Zettel

Nicolas Gonzalez kam 2018 für 8,5 Millionen Euro zum VfB Stuttgart.
Nicolas Gonzalez kam 2018 für 8,5 Millionen Euro zum VfB Stuttgart. Foto: Getty Images

Nicolas Gonzalez will den VfB Stuttgart nach dem Wiederaufstieg verlassen. Als neue Interessenten haben sich Leeds United und der SSC Neapel herauskristallisiert.

Nicolas Gonzales ist für den VfB Stuttgart nicht mehr zu halten, der Argentinier hat seinen Abgang sehr offensiv verkündet. Konnten ihn die Schwaben vor einem Jahr noch halten, müssen sie ihn diesmal trotz Vertrags bis 2023 ziehen lassen. Etwa 20 Millionen Euro erhoffen sich die Stuttgarter, die dann möglicherweise einige Lücken im Kader schließen könnten.

Viele Teams aus der Serie A haben Gonzalez im Blick, auch in England ist man auf den Angreifer aufmerksam geworden. Laut kicker buhlen auch der SSC Neapel und Premier-League-Aufsteiger Leeds United um den Angreifen. Allerdings steht Gonzalez auch bei den Mailänder und Römer Klubs Inter, AC, Lazio und AS auf dem Zettel, auch Champions-League-Teilnehmer Atalanta Bergamo schaut genauer hin.

Profile picture for user Christopher Michel
Christopher Michel  
27.07.2020