Weltmeister findet in Eindhoven zu alter Stärke zurück

Götze: "Habe wieder Spaß am Fußball"

Mario Götze (l.) ist einer der Leistungsträger der PSV Eindhoven. Foto: Imago
Mario Götze (l.) ist einer der Leistungsträger der PSV Eindhoven. Foto: Imago

Nach seinem Vertragsende bei Borussia Dortmund wechselte Mario Götze Anfang Oktober zur PSV Eindhoven. Mit dem ersten halben Jahr ist der offensive Mittelfeldspieler sehr zufrieden.

"Ich habe mittlerweile viele Spiele gemacht und fühle mich richtig gut. Ich spüre, dass ich topfit bin", sagte Götze im Interview mit der Bild-Zeitung und betonte: "Das hilft mir enorm, um gute Leistungen abliefern zu können. So habe ich wieder Spaß am Fußball." Seit seinem Wechsel zur PSV Eindhoven absolvierte der ehemalige Bundesligaspieler (Borussia Dortmund, FC Bayern) 21 Pflichtspiele, in denen er sechs Tore erzielte und fünf Vorlagen lieferte. 

Lob für Schmidt: "Fachlich und menschlich ein Top-Trainer"

Wegen einer Leistenverletzung fiel Götze von Mitte Januar bis Mitte Februar aus, doch vier der vergangenen sechs Partien in der Eredivisie absolvierte der Weltmeister von 2014 über die volle Distanz. "Auf dem Platz merkt man, dass die Mechanismen greifen und die Trainingsarbeit Früchte trägt", so Götze, der bei seinem Comeback gegen Vitesse Arnheim (3:1) am 21. Februar einen Doppelpack erzielt hat. Auch Trainer Roger Schmidt habe einen großen Anteil an seinem sportlichen Aufschwung: "Roger ist fachlich und menschlich ein Top-Trainer. Ich spüre sein Vertrauen", sagte Götze und betonte: "Das hilft mir, um selbstbewusst zu sein und gute Leistungen abrufen zu können."

Florian Bajus  
06.04.2021

Feed