Rückendeckung

Götze findet Kritik an Kroos "übertrieben"

Götze (l.) rückt Kroos (Mitte) zur Seite.
Götze (l.) rückt Kroos (Mitte) zur Seite. Foto: Imago

Mittelfeldspieler Toni Kroos von Real Madrid erhielt nach der vergangenen Europameisterschaft und seinem Rücktritt von der Nationalmannschaft reichlich Kritik. Mario Götze kann dies nicht nachvollziehen und verteidigt seinen Weltmeister-Kollegen.

Nach 106 Länderspielen (17) sah Toni Kroos die Zeit gekommen, um sich vom DFB zurückzuziehen. Nicht wenige in Deutschland sahen diese Entscheidung bereits als überfällig, kritisierten den Profi von Real Madrid für seine Leistungen bei der Europameisterschaft. So sagte mitunter FC Bayerns Ehrenpräsident Uli Hoeneß im Sport1-Doppelpass, Kroos habe mit seinem Querpass-Spiel im heutigen Fußball "nichts mehr verloren".

Kroos hat laut Götze "eine ungeheure Qualität"

Das sieht Mario Götze anders. Gegenüber dem Portal t-online meinte der aktuelle Angreifer der PSV Eindhoven: "Ich finde die Art und Weise ein bisschen übertrieben, wie mit Toni Kroos umgegangen wird." Götze, der mit dem Real-Star 2014 in Brasilien Weltmeister wurde, "denke, dass Toni Kroos ein großer internationaler Fußballspieler ist, das hat er über Jahre gezeigt. Er hat bewiesen, dass er eine ungeheure Qualität auf den Platz bringt." In diesem Zuge betonte der Offensivspieler: "Vergessen wir nicht all die Titel, die er im Laufe seiner Karriere gewonnen hat. Das sucht seinesgleichen, vor allem in Deutschland."

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
05.08.2021