FC Bayern bestätigt

Gnabry wurde positiv auf COVID-19 getestet

Serge Gnabry wurde angeblich positiv auf das Coronavirus getestet. Foto: Imago
Serge Gnabry wurde angeblich positiv auf das Coronavirus getestet. Foto: Imago

Wie Hansi Flick auf der Pressekonferenz des FC Bayern verkündete, wird Serge Gnabry das Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Paris St. Germain verpassen. Mittlerweile wurde bekanntgegeben, dass ein Corona-Test des deutschen Nationalspielers positiv ausfiel.

Darüber hatte zunächst RMC Sport berichtet. Dem seriösen französischen Medium zufolge sei Gnabry am Dienstagmorgen per Antigen-Schnelltest positiv getestet worden, der FC Bayern warte derweil noch das Ergebnis eines PCR-Tests ab. Nach Angaben von Hansi Flick wird der Angreifer aufgrund von Halsschmerzen aller Voraussicht nach gegen PSG fehlen. Wie der Verein schließlich am Nachmittag vermeldete, befindet sich Gnabry aufgrund eines positiven Corona-Tests in Quarantäne.

Schon vor einem halben Jahr wurde Gnabry positiv getestet

Bereits im Oktober war Gnabry positiv auf das Coronavirus getestet worden, schlussendlich stellte sich jedoch heraus, dass es sich um ein falsch-positives Testergebnis gehandelt hat. Im Vorfeld des Champions-League-Spiels gegen Paris wurde spekuliert, dass Gnabry den Platz in der Sturmspitze einnehmen wird. Robert Lewandowski fällt wegen einer muskulären Verletzung aus.

Florian Bajus  
06.04.2021

Feed