Remis gegen VfB

Glasner appelliert: "Kopf nicht in den Sand stecken"

Für Glasner und sein Team gab's gegen den VfB nur einen Punkt. Foto: Alex Grimm/Getty Images
Für Glasner und sein Team gab's gegen den VfB nur einen Punkt. Foto: Alex Grimm/Getty Images

Eintracht Frankfurt kam am 24. Spieltag in der Bundesliga nicht über ein 1:1 gegen den VfB Stuttgart hinaus. Trainer Oliver Glasner macht aus seiner Enttäuschung keinen Hehl, will sich nun aber auf das Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen die SSC Neapel (Mittwoch, 21 Uhr) fokussieren.

Sebastian Rode brachte Eintracht Frankfurt am Samstag gegen den VfB Stuttgart in Führung (75.). Doch weil Silas 20 Minuten später für die Gäste traf (75.), endete es remis. Die Eintracht blieb damit schon zum dritten Mal in Serie in der Bundesliga ohne Sieg. "Wir müssen uns eingestehen, dass wir uns sehr viel erarbeiten müssen. Das spürt man gerade. Es funktioniert nicht viel aus dem Bauch heraus", wird Oliver Glasner nach Spielende von den vereinseigenen Medien zitiert.

Statt zweitem Tor fällt der Gegentreffer

Der Coach der SGE konstatiert: "Wir waren in der zweiten Halbzeit dominanter, sind in Führung gegangen und waren gefühlt 20, 25 Minuten nur in Stuttgarts Hälfte. Das 2:0 lag in der Luft. Dann verhalten wir uns bei einem Konter nicht gut und der erste Stuttgarter Torschuss ist drin. In der Folge hatten sie zwei, drei gute Möglichkeiten." Das Unentschieden "müssen wir akzeptieren, auch wenn wir mehr wollten", so der Österreicher.

Glasner vor Neapel kämpferisch

Er stellte klar: "Die Jungs arbeiten hart. Aber wir brauchen gute Aktionen und Erfolgserlebnisse, um wieder mehr Selbstvertrauen zu bekommen. Wir müssen weiter dranbleiben und den Kopf nicht in den Sand stecken. Heute überwiegt die Enttäuschung, ab morgen bereiten wir uns auf Neapel vor." Nach dem 0:2 im Hinspiel wird es für die Frankfurt im Rückspiel des Achtelfinals der Champions League schwer. Aber: "Wir haben schon oft bewiesen, dass wir zu außergewöhnlichen Leistungen fähig sind."

Profile picture for user Adrian Kühnel
Adrian Kühnel  
11.03.2023