Europa League

Glasner nach Sieg in London: "Es ist erst Halbzeit"

Glasner sprach nach dem Sieg in London. Foto: IAN KINGTON/IKIMAGES/AFP via Getty Images
Glasner sprach nach dem Sieg in London. Foto: IAN KINGTON/IKIMAGES/AFP via Getty Images

Eintracht Frankfurt setzt sich im Europa-League-Halbfinalhinspiel mit 2:1 gegen West Ham United durch. Trainer Oliver Glasner warnt im Anschluss aber davon, sich bereits als sicherer Finalteilnehmer zu fühlen.

"Es ist erst Halbzeit, wir müssen das analysieren und dann einen drauflegen, um unseren Traum zu finalisieren", sagte Oliver Glasner nach dem 2:1-Auswärtserfolg von Eintracht Frankfurt bei West Ham United: "Wir werden eine Leistung mindestens auf diesem Level brauchen, ich denke sogar besser." Sportvorstand Markus Krösche gab seinem Trainer Recht und meinte: "Es ist eine gute Ausgangsposition, haben erst das Hinspiel.

Frankfurt will daheim auf Sieg spielen

Es gelte, auch am kommenden Donnerstag im Heimspiel in Frankfurt "nach vorne zu spielen, sie zu beschäftigen. Jetzt haben wir ein Heimspiel und das wollen wir auch gewinnen, um ins Finale einzuziehen." Ein "Verwalten" werde es nicht geben, kündigte Glasner ebenfalls an und gab sich damit motiviert, auch im Rückspiel auf Sieg zu spielen. Denn somit würden die Chancen sichtlich gut stehen, dass die SGE die Finalteilnahme in Sevilla klarmacht.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
29.04.2022