Inter buhlt um den Nationalspieler

Gladbach will sich bei Ginter nicht auf die Klausel verlassen

Ginters Vertrag würde sich nach 25 Einsätzen automatisch verlängern. Foto: INA FASSBENDER/AFP via Getty Images
Ginters Vertrag würde sich nach 25 Einsätzen automatisch verlängern. Foto: INA FASSBENDER/AFP via Getty Images

Borussia Mönchengladbach will nach dem Erreichen der Champions League den erfolgreichen Kader beisammen halten. Nur Mondpreise würden Max Eberl wohl zum Verkauf von Stammkräften verleiten. Bei Matthias Ginter könnten die Fohlen besonders entspannt sein, weil sich sein Vertrag automatisch verlängern dürfte.

25 Pflichtspiele muss der Nationalspieler in der neuen Saison absolvieren, damit sich sein Kontrakt automatisch bis 2022 verlängert, wie Medien übereinstimmend berichten. Dank der Dreifachbelastung von Gladbach ist diese Hürde locker zu nehmen, solange sich Ginter nicht schwer verletzt. Allerdings stellt die Klausel kein wirkliches Ruhekissen dar. Für den Augenblick macht sie ein 'Nein' gegenüber Interessenten einfacher. Mittel- und langfristig aber verschiebt sie das Thema bloß um ein Jahr. Schließlich wäre Gladbach keineswegs daran gelegen, Ginter 2022 ablösefrei zu verlieren. Mit 28 Jahren wäre er im für Innenverteidiger beinahe perfekten Alter für den Schritt zu einem internationalen Klub.

Starke Verhandlungsposition

Folglich wäre Gladbach wohl dazu gezwungen, den Abwehrchef nach der neuen Saison zu veräußern, um eine satte Ablöse zu kassieren. Laut der Bild-Zeitung will sich der Klub deshalb gar nicht erst auf die Klausel verlassen, sondern strebt eine langfristige Verlängerung mit Ginter an. Dabei spielt das verbriefte Interesse von Inter Mailand, das wohl 40 Millionen Euro aufbietet, in die Karten des gebürtigen Freiburgers. Seine Verhandlungsposition ist stark wie nie. Dem Vernehmen nach kassiert der 29-fache Nationalspieler momentan dreieinhalb Millionen Euro pro Jahr. Inter soll das nahezu dreifache Salär bieten. Auch Borussia Mönchengladbach wird wohl nicht um eine kräftige Aufstockung herum kommen.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
28.07.2020