10 Gladbacher Nationalspieler unterwegs

Rose fordert: Während Länderspielpause "im Spielrhythmus bleiben"

Körperspannung! Gladbach-Trainer Marco Rose will sein Team auch während der Länderspielpause im Spielrhythmus sehen.
Körperspannung! Gladbach-Trainer Marco Rose will sein Team auch während der Länderspielpause im Spielrhythmus sehen. (Foto: Frederic Scheidemann/Getty Images)

Zehn Spieler von Borussia Mönchengladbach sind auf Länderspielreise, bleiben dort - der eine mehr, der andere weniger - im Spielrhythmus. Für die übrigen Akteure gilt, im Testspiel und im Training die Spannung beizubehalten.

Matthias Ginter, Jonas Hofmann, Florian Neuhaus (Deutschland), Yann Sommer, Nico Elvedi (Schweiz), Stefan Lainer (Österreich) und Ramy Bensebaini (Algerien) haben die Ehre, ihre Nation in der aktuellen Länderspielpause zu vertreten. Genauso wie Kaan Kurt (U20 Deutschland), Hannes Wolf (U21 Österreich) und Famana Quizera (U20 Portugal) in den U-Auswahlteams unterwegs sind. Zehn Spieler also, die weiterhin unter Anspannung stehen, so wie es sich Fohlen-Trainer Marco Rose wünscht. Das muss allerdings auch für die daheim gebliebenen gelten: "Für die Jungs, die nicht unterwegs sind, ist es wichtig, jetzt Matchbelastung zu bekommen und im Spielrhythmus zu bleiben", so Rose auf der Vereinsseite.

Auf Gladbach wartet ein straffes Programm

Deswegen wird Borussia Mönchengladbach am morgigen Donnerstag (15 Uhr) gegen Zweitligist Fortuna Düsseldorf ein Freundschaftsspiel bestreiten. Dabei geht es darum, körperlich nicht in eine Ruhephase zu verfallen, denn nach der Länderspielpause wartet ein straffes Programm auf die Fohlen: Bundesliga und Champions League - sieben Pflichtspiele binnen dreieinhalb Wochen. "In dieser Phase werden wir fast nur noch spielen und kaum noch als gesamte Gruppe trainieren. Das wird eine große Herausforderung für uns", prophezeite Cheftrainer Rose. Und um dieser Belastung standhalten zu können, muss in dieser Woche der Grundstein gelegt werden.

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
07.10.2020