Inhaber informiert

Gladbach erhöht Dauerkarten-Preise zur neuen Saison

Fans müssen ab der neuen Saison mehr für Dauerkarten zahlen. Foto: Dean Mouhtaropoulos/Getty Images
Fans müssen ab der neuen Saison mehr für Dauerkarten zahlen. Foto: Dean Mouhtaropoulos/Getty Images

Zur kommenden Saison werden die Dauerkarten bei Borussia Mönchengladbach teurer. Die Fohlen wollten diesen Schritt ursprünglich bereits 2020 vollziehen.

Am Sonntag hat Borussia Mönchengladbach seine Dauerkarteninhaber über die Preiserhöhung informiert. Zuvor hatte die Corona-Pandemie dieses Vorhaben aufgeschoben. "Wir hatten Euch bereits im Vorfeld der vergangenen beiden Saisons jeweils offen berichtet, dass wir Preisanpassungen geplant hatten, mit denen wir die Eintrittspreise im Borussia-Park auf ein durchschnittliches Bundesliga-Niveau gebracht hätten", heißt es in einer E-Mail, die der Rheinischen Post vorliegt.

Erhöhung um circa zehn Prozent

Und weiter: "Wir haben diesen Schritt bewusst so lange wie möglich aufgeschoben. Nach jahrelanger Preisstabilität, aber gleichzeitig stetig wachsender Kosten und steigender Inflation kommen wir zur neuen Saison allerdings nicht mehr daran vorbei." Die Preise werden um rund zehn Prozent angehoben. Künftig kostet eine Stehplatz-Dauerkarte im Unterrang 210 statt 190 Euro. Die günstige Sitzplatz-Dauerkarte kostet von nun an 400 statt 365 Euro und die teuerste Sitzplatz-Dauerkarte 745 statt 675 Euro.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
16.05.2022