5:0-Kantersieg

Ginter: "Wir hatten die Kontrolle übers Spiel und haben daraus schöne Tore gemacht"

Die Gladbacher Fohlen bejubeln eines der vielen Tore beim 5:0-Kantersieg.
Die Gladbacher Fohlen bejubeln eines der vielen Tore beim 5:0-Kantersieg. (Foto: imago)

Mit 5:0 schoss Borussia Mönchengladbach den Gegner Arminia Bielefeld aus dem Borussia Park, dabei hätte das Ergebnis noch viel höher ausfallen können. Die Spielfreude und die Dominanz war den Fohlen klar anzumerken.

59 Prozent Ballbesitz, fast doppelt so viele Pässe gespielt: Borussia Mönchengladbach hat den Gegner dominiert. "Wir hatten eine gute Ballkontrolle, hatten so die Kontrolle übers Spiel. Daraus haben wir dann schöne Tore gemacht und verdient gewonnen", sagte Matthias Ginter nach der Partie bei Sky. Von den zwölf abgesetzten Schüssen aufs Bielefelder Tor hätten gut und gern noch drei, vier weitere Bälle drin sein können, das Ergebnis war auch in der Höhe mehr als verdient.

Ginter: "Wollen das Maximum noch rausholen"

Von Platz fünf (Optimalfall) bis Rang zehn ist noch alles drin für die Borussia. Mit dem Sieg am Sonntagabend gegen die Arminia festigte Gladbach vorerst Platz sieben in der Tabelle und hielt somit den Abstand zu Bayer Leverkusen auf Rang sechs. Eine Position, wo auch Borussia Mönchengladbach am Ende der Saison stehen möchte. "Es wäre natürlich für alle schön, wenn wir nächstes Jahr wieder international spielen. Wir haben noch vier Punkte Rückstand auf die Europa League, die wollen wir die letzten drei Spieltage noch erreichen. Wir wollen das Maximum noch rausholen", sagte Ginter mit Blick auf die Tabelle.

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
25.04.2021