"Natürlich ein Highlight"

Ginter: Wegen UCL "nicht vergessen, dass die Bundesliga unsere tägliche Arbeit ist"

Ginter hat 13 Champions-League-Spiele mit dem BVB absolviert. Foto: Alex Grimm/Getty Images
Ginter hat 13 Champions-League-Spiele mit dem BVB absolviert. Foto: Alex Grimm/Getty Images

Borussia Mönchengladbach hat eine ausnehmend erfolgreiche Bundesliga-Saison hinter sich, die mit dem Ticket für die Champions League endete. In den Pokal-Wettbewerben ließen die Ergebnisse jedoch zu wünschen übrig. Matthias Ginter will dort mehr, die Bundesliga aber nicht aus den Augen verlieren.

"Trotz der Teilnahme an der Champions League dürfen wir nicht vergessen, dass die Bundesliga unsere tägliche Arbeit ist", so der Nationalspieler gegenüber der Vereinshomepage von Gladbach. "Da müssen wir weiter an uns arbeiten, damit wir auch gegen Spitzenteams punkten und wieder neu oben angreifen können." Schließlich will sich Gladbach im Idealfall als regelmäßiger Teilnehmer in der Königsklasse etablieren. Es gilt daher, die richtige Balance zu finden. 

"Natürlich ein Highlight"

"Die Champions League ist natürlich ein Highlight, das wir uns in der vergangenen Saison verdient haben. Darauf freuen wir uns sehr", sagt Ginter. Einen Wunschgegner habe er dabei nicht. Allerdings sei es immer spannend, gegen Mannschaften zu spielen, die er noch nie getroffen hat. Für die neue Saison hat Ginter so etwa Manchester United im Visier. Der 26-Jährige hat bisher 13 Spiele im wichtigsten Klubwettbewerb der Welt absolviert. Im Dress von Borussia Dortmund ging es unter anderem gegen den FC Arsenal, Juventus und Real Madrid. Gladbach traf bei den letzten Teilnahmen unter anderem auf den FC Barcelona und Manchester City.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
27.08.2020