Vertrag bis 2022

Ginter nennt seine wichtigsten Faktoren für einen Verbleib bei Gladbach

Zukunft bei Gladbach? Matthias Ginter braucht noch ein bisschen Bedenkzeit.
Zukunft bei Gladbach? Matthias Ginter braucht noch ein bisschen Bedenkzeit. (Foto: imago)

Mit dem 5:0-Sieg über Arminia Bielefeld hat Borussia Mönchengladbach die Chancen auf eine Qualifikation im europäischen Wettbewerb für nächste Saison gewahrt. Ein wichtiger Faktor, um Matthias Ginter am Niederrhein zu halten. Aber es gibt noch mehrere Kriterien.

Im Juni 2022 läuft Ginters Vertrag bei Borussia Mönchengladbach aus. Weil Sportdirektor Max Eberl den Nationalspieler nur ungern abslösefrei gehen lassen will, muss in diesem Sommer noch das Arbeitspapier mit dem Innenverteidiger verlängert werden. Oder der Abschied droht. "Ich habe es schon öfters betont, dass ich sehr offen bin, hier zu bleiben", sagte Ginter am Sonntagabend bei Sky.

Ginter: "Jeder will europäisch spielen"

Hilfreich, um den 27-Jährigen in Mönchengladbach zu halten, könnte eine Qualifikation für einen europäischen Wettbewerb sein. "Grundsätzlich will jeder europäisch spielen, aber es gibt ja noch ein paar andere Kriterien, die eine Rolle spielen", erklärte Ginter. Weitere Fragezeichen sieht der Verteidiger zum Beispiel beim Kader für die nächste Saison. Wer bleibt? Welcher Spieler verlässt Borussia Mönchengladbach?

Hütters Visionen könnten entscheidend sein

Und neben den Verträgen der Mitspieler geht es für Ginter auch noch um die Visionen des neuen Trainerteams um Adi Hütter und grundsätzlich um die des Vereins. "Ich habe noch keine Möglichkeit bekommen, mit dem neuen Trainerteam zu sprechen", merkte der Nationalspieler an. Dabei wolle der doch genau wissen, "was das Trainerteam vorhat". Und auch die "Marschrichtung" des Klubs möchte Ginter detailliert wissen. Bis die ganzen Fragen jedoch geklärt sind, können noch ein paar Wochen vergehen.

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
26.04.2021