Gladbach-Abschied steht fest

Ginter Mailand? Großer Optimismus beim Serie-A-Champion

Ginter steht wohl vor einem Wechsel zu Inter Mailand. Foto: Getty Images
Ginter steht wohl vor einem Wechsel zu Inter Mailand. Foto: Getty Images

Matthias Ginter hat zwischen den Jahren seinen Abschied von Borussia Mönchengladbach zum Saisonende angekündigt. Der Nationalspieler gehört zu den wertvollsten Profis, die ablösefrei zu haben sind. Mit Inter Mailand scheint es einen klaren Favoriten zu geben.

Jedenfalls herrscht beim amtierenden Serie-A-Champion und derzeitigen Tabellenführer laut eines Berichts der in Mailand erscheinenden Gazzetta dello Sport großer Optimismus, was einen Transfer von Ginter anbelangt. Zwar liegen dem 27-Jährigen demnach einige Anfragen vor, davon sei aber keine so attraktiv wie die von Inter. Dabei locke neben der Aussicht, für einen internationalen Renommierklub zu spielen und dabei in die Fußstapfen deutscher Legenden wie Lothar Matthäus zu schlüpfen auch der finanzielle Faktor.

3,5 Millionen Euro Nettogehalt

Inter bietet der Sportzeitung zufolge einen Vierjahresvertrag mit jährlichem Salär von 3,5 Millionen Euro. In Italien werden Gehälter von Profis grundsätzlich netto angegeben, entsprechend attraktiv scheint das Paket, das die Nerazzurri für Ginter schnüren wollen. Sicherlich spielen aber auch sportliche Gesichtspunkte eine entscheidende Rolle. Der 46-fache deutsche Nationalspieler würde bestens in die von Trainer Simone Inzaghi präferierte Dreierkette passen, die in der laufenden Saison auch in Gladbach des Öfteren Anwendung gefunden hat.

Ersetzt Ginter Abwehrchef de Vrij?

Allerdings ist Inter derzeit mit Alessandro Bastoni auf links, Stefan de Vrij als Mittelmann und Milan Skriniar auf rechts glänzend besetzt. Auch ein teurer Neuzugang würde sich da nicht ohne Weiteres zwischendrängen können. Diesbezüglich verweist das Blatt aber auf die Vertragssituation des Niederländers de Vrij, dessen Kontrakt 2023 ausläuft. Weil er 2018 ablösefrei von Lazio kam, würde sich ein gewaltiger Buchgewinn erzielen lassen, sollte der Abwehrchef im Sommer verkauft werden. An Interessenten würde es kaum mangeln, der 29-Jährige ist Klient von Star-Berater Mino Raiola.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
05.01.2022