Mit Union-Tattoo auf dem Arm

Gikiewicz: "Emotional ja, aber drei Punkte schmecken immer gleich"

Rafal Gikiewicz riss die Fäuste in die Luft, nachdem er erneut mit dem FC Augsburg gegen Union Berlin gewann.
Rafal Gikiewicz riss die Fäuste in die Luft, nachdem er erneut mit dem FC Augsburg gegen Union Berlin gewann. (Foto: imago)

Sechs Punkte für Rafal Gikiewicz gegen seinen Ex-Klub Union Berlin! Der Torhüter vom FC Augsburg, der das Union-Logo auf dem Unterarm trägt, konnte in beiden Spielen gegen die ehemaligen Kollegen als Sieger vom Platz gehen.

Wie der Zufall und der Spielplan der Bundesliga das so wollte, durfte Torhüter Gikiewicz mit dem FC Augsburg gleich zu Beginn der Saison gegen seinen Ex-Klub Union Berlin ran. Am ersten Spieltag gewannen die Fuggerstädter mit 3:1. Und auch den Auftakt der Rückrunde gestaltete der FCA erfolgreich, diesmal reichte es zu einem 2:1-Sieg. Beide Male im Tor der Augsburger: Der ehemalige Berliner Gikiewicz!

"Geile Gefühle" beim FCA-Keeper

"Das sind schon geile Gefühle", sagte der polnische Keeper nach dem jüngsten Sieg in der Sportschau, nachdem er wieder einmal das Mentalitätsmonster auf dem Platz gab. "Wir haben in dieser Saison sechs Punkte gegen eine starke Mannschaft, gegen meinen Ex-Verein geholt. Das ist emotional, ja", ordnete Gikiewicz seine Emotionen. Versicherte aber: "Drei Punkte schmecken immer gleich."

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
24.01.2021