Transfermarkt

Gespräche mit 2 Klubs: Findet Werder einen Abnehmer für Friedl?

Marco Friedl steht dem SV Werder aktuell nicht zur Verfügung. Foto: Imago.
Marco Friedl steht dem SV Werder aktuell nicht zur Verfügung. Foto: Imago.

Marco Friedl zählt zu den Kandidaten, die Werder Bremen bis zum 31. August verlassen könnten. Zwei Vereine sollen am Abwehrspieler interessiert sein, bis zum Vollzug könnte es aber noch dauern.

Das berichtet der kicker. Demnach führt Friedl derzeit Gespräche mit einem Verein aus der Serie A sowie einem Bundesligisten. Bis ein Transfer des Defensivspezialisten, der bis 2023 an Werder Bremen gebunden ist, unter Dach und Fach gebracht wird, dürfte dem Fachmagazin zufolge jedoch einige Zeit vergehen.

Verlässt Friedl Werder überhaupt?

Friedl spielt seit Januar 2018 für Werder, nach eineinhalb Jahren auf Leihbasis verpflichteten die Bremer den Österreicher im Sommer 2019 für 3,5 Millionen Euro vom FC Bayern. In 84 Pflichtspielen hat Friedl eine positive Entwicklung durchlebt, nach dem Abstieg wurde daher über einen Wechsel spekuliert. Allerdings plane Friedl keine schnelle Flucht aus Bremen, so der kicker

Florian Bajus  
29.07.2021