BVB euphorisiert

"Geil, was für Kicker wir haben" - Can nach Dortmunder Pokal-Erfolg

Emre Can wurde in der Innenverteidigung gegen harmlose Duisburger wenig gefordert. Foto: THILO SCHMUELGEN/POOL/AFP via Getty Images
Emre Can wurde in der Innenverteidigung gegen harmlose Duisburger wenig gefordert. Foto: THILO SCHMUELGEN/POOL/AFP via Getty Images

Borussia Dortmund hat am Montagabend problemlos die zweite Runde des DFB-Pokals erreicht. Gegen Drittligist MSV Duisburg gewann die Mannschaft von Lucien Favre mit 5:0. Emre Can lobte nach der Partie die jungen Spieler und freute sich über das Comeback von Kapitän Marco Reus.

"Es ist geil, was für Kicker wir in der Mannschaft haben. Wir haben sehr, sehr junge Kicker vorne drin", sagte der 26-Jährige, der Anfang des Jahres von Juventus Turin zum BVB wechselte, am ARD-Mikrofon nach der Partie. Mit Jadon Sancho (20), Erling Haaland (20), Giovanni Reyna (17) und Jude Bellingham (17) standen vier Spieler gegen Duisburg in der Startelf, die noch in der U21 spielen könnten. Die ersten zwei Tore wurden vom England-Duo erzielt. Sancho verwandelte nach dreizehn Minuten vom Elfmeterpunkt zum 1:0. In der 30. Minute legte Debütant Bellingham nach. Der Nationalspieler lobte ausdrücklich die Arbeit gegen den Ball seiner jungen Mitspieler. "Die haben heute auch mit nach hinten gearbeitet. Das ist für uns, die weiter hinten spielen, wichtig. Deswegen hatten wir hinten heute weniger zu tun."

Can erfreut Reus Rückkehr

Thorgan Hazard traf noch vor der Pause zum 3:0 per direktem Freistoß. Axel Witsel fälschte in der 50. Minute Reynas Freistoß unhaltbar zum 4:0 ab. Den Schlusspunkt setzte Marco Reus, der nach seiner Einwechslung in der 57. Minute insgesamt 35 Sekunden auf dem Feld stand, bevor er eine Vorlage von Sancho an Keeper Leo Weinkauf zum 5:0-Endstand vorbeispitzelte. "Es freut mich unheimlich", sagte Can über das gelungene Comeback seines Nationalmannschaftskollegen, der nach einer Muskelverletzung zum ersten mal seit dem 4. Februar auf dem Rasen stand. Der Verteidiger weiter: "Heute stand ich das erste mal seit dem ich in Dortmund bin mit Marco auf dem Platz. Marco ist extrem wichtig für die Mannschaft. Jeder weiß um die Stärken die Marco mit dem Ball hat, aber wie er vorne presst ist auch sehr wichtig gegen den Ball. Dass er reinkommt und nach drei Sekunden das Tor macht hat uns alle gefreut. Ich hoffe, dass er dieses Jahr gesund bleibt und viele Tore schießt."

Für Gladbach gewappnet

Dortmund wird den dominanten 5:0-Sieg gegen einen chancenlosen MSV Duisburg schnell abhaken müssen. Am Samstag erwarten die Schwarz-Gelben Borussia Mönchengladbach im Top-Spiel zum Bundesliga-Auftakt im Westfalenstadion. "Wir haben heute gezeigt, dass wir fit und bereit sind für das Spiel. Gladbach wird eine andere Hausnummer. Es wird schwierig, aber wir müssen an unseren Qualitäten festhalten und unseren Fußball spielen. Dann bin ich zuversichtlich, dass wir als Gewinner vom Feld gehen werden", blickte Can auf das Duell mit dem Champions-League-Teilnehmer voraus.

Profile picture for user Stefan Buczko
Stefan Buczko  
15.09.2020