3. Liga

Geheimfavorit FCK? Hengen: "Die Liga ist bockstark"

Hengen blickt optimistisch in die Saison. Foto: Imago
Hengen blickt optimistisch in die Saison. Foto: Imago

Der 1.FC Kaiserslautern hat in der vergangenen Saison dank eines guten Endspurts unter Trainer Marco Antwerpen den drohenden Abstieg in die Regionalliga vermeiden können. Vor der neuen Saison in Liga drei zeigen sich die Roten Teufel in der Vorbereitung in guter Frühform. Sportgeschäftsführer Thomas Hengen glaubt an Kontinuität als Schlüssel.

"Wir haben den Vorteil gehabt, dass wir die Charaktere in der Rückrunde schon kennenlernen konnten. Für die Spieler genauso, die konnten sehen, wie wir arbeiten. Da haben beide Seiten von profitiert", sagt der Ex-Profi gegenüber dem SWR. Kaiserslautern hat seine Leistungsträger halten können, holte unter anderem in Routinier Mike Wunderlich namhafte Verstärkung an Bord. Für viele Experten wird der FCK nun ein Wort mitreden, wenn es um den Aufstieg geht.

"Wir wissen alle, die Liga ist bockstark"

Hengen will den Klub nicht mit der Zielsetzung unter Druck setzen. "Wir wissen alle, die Liga ist bockstark. Gefühlt ist die Hälfte der Vereine immer im Aufstiegskampf, die andere Hälfte im Abstiegskampf", so der 46-Jährige. Als Top-Favoriten gelten gemeinhin Zweitliga-Absteiger Eintracht Braunschweig und 1860 München. Hengen will mit Kaiserslautern in erster Linie auf die eigene Leistung schauen.

Begeisterung und die Wucht haben sich nicht geändert"

"Wir wollen zeigen, was wir im Stande sind zu leisten. Gerade Zuhause!", kündigt er an. Auf dem Betzenberg sind zum Saisonauftakt gegen Braunschweig am Samstag 15 000 Zuschauer zugelassen. Die Fans könnten das größte Faustpfand der Pfälzer werden. "Du merkst einfach, dass das hier ein Traditionsverein ist. Ich habe selbst hier gespielt. Die Begeisterung und die Wucht haben sich nicht geändert", schwärmt Hengen. 132 Spiele absolvierte er für den 1.FC Kaiserslautern, gewann 1996 den DFB-Pokal.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
21.07.2021