Guardiola als Gegner

Gegen Pep: Baut Rose auf Telefon-Tipps von Klopp? "Haben im Moment unsere eigenen Themen"

Wenn Marco Rose (l.) mit Jürgen Klopp telefoniert, geht es nicht um Fußball.
Wenn Marco Rose (l.) mit Jürgen Klopp telefoniert, geht es nicht um Fußball. (Fotos: Lars Baron/Getty Images; imago)

Für Borussia Mönchengladbach steht die Achtelfinal-Partie in der Champions League gegen Manchester City an, Coach Marco Rose darf sich gegen Pep Guardiola beweisen. Auf Tipps von anderen Trainern verzichtet Rose dabei.

Für den Coach von Borussia Mönchengladbach ist es das erste Aufeinandertreffen mit dem Star-Trainer Guardiola. Dementsprechend freut sich Rose auf die Begegnung, schwärmte vor der Partie am morgigen Mittwochabend (21 Uhr) in den höchsten Tönen: "Pep Guardiola ist über Jahre hinweg ein Trainer, der Mannschaften prägt, der den Fußball geprägt hat - absolute Weltklasse, ganz klar."

Rose verzichtet auf Telefon-Tipps vom Meister

Einer der weiß, wie man Guardiola bezwingen kann, ist Roses Kumpel Jürgen Klopp. Ob mit Borussia Dortmund gegen den FC Bayern München oder mit dem FC Liverpool gegen Manchester City: Kloppo hat schon so einige Male Guardiola zur Verzweiflung gebracht. Ein Wissen, auf das Rose setzt? "Interessant wäre das sicher schon. Aber ich glaube, sowohl Kloppo als auch ich haben im Moment unsere eigenen Themen", vereinte Rose, sich Tipps vom Meister zu holen. "Und ganz ehrlich: Wenn wir im Moment telefonieren würden, dann würden wir nicht über Fußball reden", ergänzte der Gladbach-Trainer.

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
23.02.2021