Bundesliga-Auftakt

"Ganz beeindruckende Mentalität": Kimmich mit Respekt vor SGE

Kimmich und Bayern erwartet am Freitag vermutlich ein heißer Tanz. Foto: Getty Images
Kimmich und Bayern erwartet am Freitag vermutlich ein heißer Tanz. Foto: Getty Images

Der FC Bayern startet am Freitagabend bei Eintracht Frankfurt in die neue Bundesliga-Saison. Die Favoritenrolle ist fest an den Abonnement-Meister vergeben, wobei die Gastgeber sich als Europa-League-Sieger keineswegs verstecken brauchen. Der Triumph der Hessen hat auch Joshua Kimmich imponiert.

"Frankfurt ist generell immer unangenehm. Das ist eine Mannschaft, die eine ganz beeindruckende Mentalität hat, die auch übers Kämpferische kommt. Sie haben aber in der letzten Saison gezeigt, dass sie auch spielerisch was draufhaben", erklärt der Mittelfeldmann der Münchner gegenüber der tz. Vor allem in der Europa League wusste Frankfurt zu überzeugen, nicht zuletzt das Ausschalten des FC Barcelona hat Eindruck geschunden. Auch bei Kimmich, der auch auf die augenscheinlich sinnvollen Transfers der Eintracht verweist.

"Gefühl, dass die Frankfurter einiges vorhaben"

"Sie haben sich gut verstärkt, speziell mit Mario Götze. Man hat schon das Gefühl, dass die Frankfurter einiges vorhaben", so der Nationalspieler anerkennend. Die Verpflichtung von Götze hat dabei viel Hype ausgelöst, dem der Weltmeister von 2014 bei seinem Pflichtspieldebüt am Montag im DFB-Pokal beim 1.FC Magdeburg durchaus gerecht wurde, soweit das jedenfalls in einem Spiel gegen einen Zweitligisten geht. "Ich freue mich, dass er wieder in der Bundesliga ist und dass wir uns direkt wiedersehen. Gerade für die Liga ist es ganz gut, einen Spieler mit so einer großen Qualität zu haben", erklärt Kimmich. Als defensiver Mittelfeldmann könnte es zu einigen direkten Duellen mit dem Zehner der Eintracht kommen.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
04.08.2022