PSG

Galtier: Messi, Mbappe und Neymar "der Heilige Gral für einen Trainer"

Lionel Messi, Kylian Mbappe und Neymar sind das alles überragende Trio bei Paris St. Germain. Foto: Getty Images.
Lionel Messi, Kylian Mbappe und Neymar sind das alles überragende Trio bei Paris St. Germain. Foto: Getty Images.

Seit der vergangenen Saison verfügt Paris St. Germain über das individuell vermutlich stärkste Sturm-Trio der Welt. Christophe Galtier gerät bei Lionel Messi, Kylian Mbappe und Neymar regelrecht ins Schwärmen.

Bei Paris St. Germain ist es seit der Übernahme des Vereins durch Qatar Sports Investment im Jahr 2011 gang und gäbe, dass viele namhafte Spieler im Prinzenpark auflaufen. Unter anderem Zlatan Ibrahimovic, Edinson Cavani und Angel Di Maria trugen bereits das PSG-Trikot, 2017 wurde schließlich Neymar für 222 Millionen Euro verpflichtet, im darauffolgenden Jahr wurden für Kylian Mbappe 180 Millionen Euro Ablöse fällig und seit 2021 steht auch Lionel Messi an der Seine unter Vertrag.

Galtier: "Wenn einer der drei den Ball hat..."

Das Offensiv-Trio ist nahezu im Alleingang für Tore und Spektakel zuständig - und bringt selbst Christophe Galtier zum Staunen: "Wenn einer der drei den Ball hat, spielen sie einfach füreinander, und das ist natürlich wunderschön zu sehen", sagte der Cheftrainer gemäß Sport Bild. Messi, Mbappe und Neymar seien "für einen Trainer der Heilige Gral", so Galtier, der nach dem 7:2 in der Champions League gegen Maccabi Haifa schwärmte: "Wir haben fantastischen Fußball gespielt. Es gab eine Menge Verbindungen zwischen den Reihen, vor allem zwischen dem Mittelfeld und unseren drei Stürmern, die fabelhaft waren. Wenn jeder für die Mannschaft spielt, gibt das ein sehr gutes Bild ab." In der K.o.-Runde ist erneut mit PSG zu rechnen, doch hinter dem Spitzenklub steht auch immer das Fragezeichen, wie weit die Reise geht.

Florian Bajus  
28.10.2022