Bis Ende Juni Cheftrainer

Funkel: Als Berater weiter beim 1. FC Köln?

Funkel folgte beim 1. FC Köln auf Markus Gisdol.
Funkel folgte beim 1. FC Köln auf Markus Gisdol. Foto: Imago

Friedhelm Funkel ist noch bis Saisonende beim 1. FC Köln als Cheftrainer angestellt. Im Anschluss könnte es sich der 67-Jährige vorstellen, beim Effzeh als Berater zu fungieren.

Mit dem 1. FC Köln soll Friedhelm Funkel den Klassenerhalt sichern, ehe sich der Übungsleiter wohl endgültig aus dem Trainergeschäft verabschieden dürfte. Dem Fußball gänzlich fernbleiben, will der 67-Jährige aber nicht. So ließ er sich nun durchaus die Option offen, den Kölnern sogar als Berater zur Verfügung zu stehen. "Wenn das irgendwann gewollt sein sollte, dann würde ich mich dem nicht verschließen", sagte Funkel gegenüber dem Kölner Stadt-Anzeiger.

Trainer-Job "sehr anstrengend"

Der Noch-Coach meinte: "Das ist wieder etwas ganz anderes und hat mit der täglichen Arbeit nichts zu tun. Es ist wichtig, auch in den Gremien Leute zu haben, die aus dem Fußball kommen. Fachleute, die eine Mannschaft, den Trainer und die Liga einschätzen können." Dass er als Trainer weitermacht, schloss er indes aus: "Ich habe klar gesagt, dass ich nicht noch eine ganze Saison lang als Trainer arbeiten möchte. Der Job ist sehr anstrengend - auch vom körperlichen her."

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
30.04.2021