Lewandowski vor Benzema

Für Hummels gibt es keinen besseren Mittelstürmer der Welt als "Lewy"

Ein undankbarer Job: Verteidiger Mats Hummels (r.) gegen Stürmer Robert Lewandowski.
Ein undankbarer Job: Verteidiger Mats Hummels (r.) gegen Stürmer Robert Lewandowski. (Foto: Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images)

Mats Hummels kennt Robert Lewandowski nur all zu gut. Erst kickten sie bei Borussia Dortmund gemeinsam, dann beim FC Bayern München. Für Hummels, der heutzutage wieder für den BVB spielt, gibt es derzeit keinen besseren Mittelstürmer als Lewandowski.

"Er hat alles", bezeichnete Hummels seinen ehemaligen Mitspieler Lewandowski bei Sport1 als einen kompletten Spieler. "Er spielt mit, schießt Tore und arbeitet für die Mannschaft. Ich habe nicht mehr Ansprüche an einen Spieler", untermauerte der Innenverteidiger von Borussia Dortmund seine Aussage. Demnach sei der polnische Angreifer des FC Bayern München der beste Mittelstürmer der Welt. "Benzema darf auch mitreden, aber Lewy ist der Beste", so Hummels.

Bayern für Hummels ein Favorit auf den Henkelpott

53 Pflichtspieltore hat Lewandowski in der Saison 2019/20 für die Bayern schon geschossen. Am vergangenen Samstag besiegelte der 31-Jährige mit seinen vier Torbeteiligungen (zwei Treffer, zwei Vorlagen) gegen den FC Chelsea (4:1) das Weiterkommen ins Viertelfinale der Champions League. Somit hat der Pole die Gelegenheit, seine Statistik noch weiter auszubauen. Hummels würde es daher nicht wundern, wenn "Lewy" den FC Bayern zum Gewinner der Königsklasse schießt: "Sie haben eine beeindruckende Rückrunde gespielt. Für mich sind sie einer der zwei, drei Topfavoriten."

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
10.08.2020