Kreative Lösung

Für Gravenberch: Bayern gewährt Ajax Weiterverkaufsklausel

Gravenberch könnte es zum FC Bayern ziehen.
Gravenberch könnte es zum FC Bayern ziehen. Foto: OLAF KRAAK/ANP/AFP via Getty Images

Der FC Bayern will auf dem Transfermarkt kreative Lösungen finden - und soll eine solche in den Verhandlungen mit Ajax Amsterdam über eine Verpflichtung von Ryan Gravenberch gefunden haben.

Das berichtete Ajax-Reporter Mike Verweij im Podcast "kick-off", der von der niederländischen Tageszeitung De Telegraaf publiziert wird. Laut Verweij bietet der FC Bayern Ajax Amsterdam für einen Transfer von Ryan Gravenberch eine Weiterverkaufsklausel. Würde Bayern Gravenberch eines Tages verkaufen, solle der niederländische Rekordmeister 7,5 Prozent der dann ausgehandelten Ablösesumme erhalten.

Bayern erhöht auf 23 Millionen Euro

Darüber hinaus habe Bayern das Angebot für den 19-jährigen Mittelfeldspieler auf insgesamt 23 Millionen Euro erhöht. Neben einer Fixsumme in Höhe von 18 Millionen Euro sollen Bonuszahlungen über 5 Millionen Euro zugesichert worden sein. Da Gravenberch vertraglich nur noch bis 2023 an Ajax gebunden ist und somit in diesem Sommer die letzte Chance auf eine adäquate Ablöse besteht, sei eine Einigung zeitnah zu erwarten.

Florian Bajus  
14.05.2022