Zurück zum Artikel

Spielfreude in Aussicht

Füllkrug: "Froh, dass Werder mit Kohfeldt und Baumann weitermacht"

Niclas Füllkrug kam nur auf acht Liga-Einsätze in der vergangen Saison. Foto: FRIEDEMANN VOGEL/POOL/AFP via Getty Images
Niclas Füllkrug kam nur auf acht Liga-Einsätze in der vergangen Saison. Foto: FRIEDEMANN VOGEL/POOL/AFP via Getty Images

Werder Bremen ist dem Abstieg in die zweite Liga im Relegationsduell von der Schippe gesprungen. Seitdem hat sich auch geklärt, dass Trainer Florian Kohfeldt und Sportdirekter Frank Baumann weitermachen dürfen. Für Niclas Füllkrug ein Plus.

"Ich bin froh darüber, dass Werder mit dem Trainer und mit Frank Baumann weitermacht", offenbarte der 27-Jährige der Sport Bild und ergänzte: "Und dass jeder von uns sagt: Wir wollen gemeinsam zeigen, dass wir es besser können!"

Füllkrug: "Sehe Chance, etwas zu erreichen"

Trotz des Fast-Abstiegs findet der Stürmer lobende Worte für Kohfeldt und Baumann: "Ich möchte handelnde Personen, denen ich zutraue, mich zu verbessern. Unter denen ich die Chance sehe, etwas mit dem Verein zu erreichen. Und bei denen ich sehe, dass sie für den Verein kämpfen und nicht für sich."

Spielfreude statt Druck

Füllkrug fehlte den Großteil der vergangen Saison mit einem Kreuzbandriss. Auch deswegen freut sich der Angreifer auf die nächste Saison: "Wir werden jetzt endlich wieder Spaß haben, weil der gesamte Druck abfällt. Wir werden jetzt mit nicht so hohen Zielen in die Saison gehen, um am Ende ja vielleicht zu überraschen."

Profile picture for user Stefan Buczko
Stefan Buczko  
29.07.2020