Werder steigt auf

Fritz: "Ole Werner kam zum richtigen Zeitpunkt"

Ole Werner hat Werder Bremen zurück in die Bundesliga geführt. Foto: Getty Images.
Ole Werner hat Werder Bremen zurück in die Bundesliga geführt. Foto: Getty Images.

Werder Bremen ist zurück in der Bundesliga. Lizenzspielerleiter Clemens Fritz war nach dem Sieg über Jahn Regensburg überwältigt und sprach Cheftrainer Ole Werner ein Extralob aus.

Die Saison 2021/22 war alles andere als ein Spaziergang für Werder Bremen. Die Grün-Weißen erlebten im ersten Drittel Höhen und Tiefen, besonders prekär war die Situation nach der Impfpass-Affäre um Ex-Trainer Markus Anfang im November. Unter Ole Werner wendete sich allerdings das Blatt: Der 34-Jährige gewann neun seiner ersten zehn Spiele, verlor in 19 Partien nur zweimal und beförderte Werder mit insgesamt 60 Punkten zurück in die Bundesliga.

Fritz: "Wir sind unheimlich stolz"

"Wir sind unheimlich stolz, dass wir den letzten Schritt gegangen sind. Wir hatten eine sehr schwierige Saison. Wir freuen uns, dass wir heute den Aufstieg perfekt gemacht haben", sagte ein sichtlich überwältigter Clemens Fritz bei Sky. Auf die Verdienste des Coaches angesprochen, sagte der Lizenzspielerleiter: "Ole kam zum richtigen Zeitpunkt, er hat Ruhe reingebracht, hat intensiv gearbeitet, war sehr klar. Es ist für uns alle das Ziel gewesen, aufzusteigen. Ich bin extrem überwältigt. Wir sind froh, dass es uns gelungen ist, Ole nach Bremen zu holen und diesen langen Weg zu gehen."

"So einen Erfolg kannst du nur über das Team erreichen"

Allerdings gebühre auch der Mannschaft ob der Umstände vor Saisonbeginn ein großes Lob: "Man muss herausheben, dass die Mannschaft nach einem schwierigen Transfersommer, wo keiner von den Jungs wusste, bin ich nach dem 31. August in Bremen, zusammengewachsen ist. So einen Erfolg kannst du nur über das Team erreichen. Die sollen richtig Spaß haben und das genießen, weil sie sich das verdient haben." Und ab der kommenden Saison spielen sie wieder in der Bundesliga.

Florian Bajus  
15.05.2022