Youngster kommt an

Fritz lobt Mbom: "Das ist Mentalität!"

Jean-Manuel Mbom hat bei Werder Bremen überzeugt.
Jean-Manuel Mbom hat bei Werder Bremen überzeugt. Foto: Getty Images

Jean-Manuel Mbom hat nach seiner Rückkehr bei Werder Bremen einerseits überzeugt und andererseits auch Lehrgeld bezahlt. Clemens Fritz, Leiter Profifußball, lobte das Eigengewächs.

Jean-Manuel Mbom konnte im vergangenen Jahr bei seiner Leihe zum KFC Uerdingen reifen und ist bei Werder Bremen gesetzt. Das Eigengewächs war in sechs von sieben möglichen Bundesligapartien auf dem Feld. Clemens Fritz erkannte im Weserkurier: "In der einen oder anderen Situation fehlt es da sicherlich an Erfahrung, aber er ist wirklich auf einem sehr guten Weg." Er fasste zusammen: "Das ist Mentalität!"

Mbom hat normale Schwankungen

Mbom legte einerseits schon einen wichtigen Treffer vor, seine Flanke führte zum 1:0-Heimsieg gegen Arminia Bielefeld. Andererseits ließ er sich vor dem 1:1 in Frankfurt beinahe schon amateurhaft den Ball von Aymen Barkok abluchsen. Es sind die normalen Schwankungen für einen 20-Jährigen.

Lob von Fritz

Der Leiter Profifußball hob deshalb die Stärken hervor: "Man muss schon sagen, dass Manu von seiner Athletik und seiner Physis lebt. Das ist ein Element, das uns unheimlich guttut in unserem Spiel.“ Fritz lobte: "Er ist jemand, der auch mal ein Zeichen setzt und dazwischenhaut. Mit dieser Entwicklung hätte wohl wirklich keiner sofort gerechnet. Wir wussten, dass er ein großes Potenzial hat, aber bislang können wir wirklich sehr zufrieden sein." Zur Gelbflut sagte der Ex-Profi: "Und er wird ganz sicher noch ein Gefühl dafür entwickeln, wann es nötig ist hinzugehen und in welchen Situationen man einfach auch mal wegbleiben muss.“

Florian Bolker  
13.11.2020