Nach Sieg in Hoffenheim

Freiburg in die CL? Günter: "Muss unser Ziel sein"

Christian Günter hofft auf die Qualifikation für die Champions League. Foto: Getty Images.
Christian Günter hofft auf die Qualifikation für die Champions League. Foto: Getty Images.

Der SC Freiburg ist dank eines 4:3-Sieges gegen 1899 Hoffenheim vorübergehend auf den vierten Tabellenplatz gesprungen. Kapitän Christian Günter hat die Champions League im Blick und hofft auf ein Endspiel gegen Bayer Leverkusen am 34. Spieltag.

Es war ein turbulentes Topspiel zwischen 1899 Hoffenheim und dem SC Freiburg, in dem die Gäste aus dem Schwarzwald die Oberhand behielten. Zwar geriet der Sport-Club nach der Führung durch Roland Sallai (23.) in Rückstand, weil Hoffenheim in Person von Andrej Kramaric (32.) und Angelo Stiller (49.) auf 2:1 stellte; doch nachdem Christian Günter den unmittelbaren Ausgleich erzielte (50.), stellten Lucas Höler (70.) und Woo-Yeong Jeong (73.) auf 4:2. In der 84. Minute verkürzte Sebastian Rudy auf 3:4, dennoch wanderten die Punkte nach Freiburg.

Günter träumt von der Champions League

Auf Seiten des SCF machte sich nach dem Schlusspfiff Erleichterung breit: "Der Druck war schon da", gestand Torschütze Günter nach dem Sieg des 1. FC Köln gegen den FC Augsburg (4:1) bei Sky. "Umso schöner" fühle sich der Dreier an, der die Schwarzwälder noch tiefer vom Europapokal träumen lässt. "Wenn wir drei Spieltage vor Schluss da stehen, brauchen wir nicht sagen, dass wir um den Nicht-Abstieg spielen", betonte Günter, der die Champions League zum Ziel erklärte: "Wir haben die zwei unter Druck gesetzt, die vor uns sind (Bayer Leverkusen und RB Leipzig, d. Red.). Für uns wäre es schon schön, wenn wir in Leverkusen ein Endspiel um die Champions League hätten. Darauf arbeiten wir hin."

"Wenn wir beide Spiele gewinnen..."

Grundsätzlich hat Freiburg die Bodenständigkeit nicht verloren, doch "wenn wir so eine Saison spielen, dann muss unser Ziel sein, größtmöglichen Erfolg zu haben", erläuterte Günter. Vor einem möglichen CL-Endspiel gegen Leverkusen wartet aber noch das Duell mit Union Berlin, das mit 51 Punkten auf Platz sieben rangiert. Die Marschroute ist unabhängig vom Gegner vorgegeben: "Es sind noch sechs Punkte zu vergeben, so gehen wir es an. Wenn wir beide Spiele gewinnen, haben wir die Chance auf die Champions League." 

Florian Bajus  
30.04.2022