Groningen-Profi will in die Bundesliga

Frankfurt oder Köln? Hrustic: "Tolles Problem, entscheiden zu müssen"

Hrustic spielt als Linksfuß auf dem rechten Flügel. Foto: SAEED KHAN/AFP via Getty Images
Hrustic spielt als Linksfuß auf dem rechten Flügel. Foto: SAEED KHAN/AFP via Getty Images

Seit einigen Tagen schwirrt bei Eintracht Frankfurt der Name Ajdin Hrustic umher. Der Spieler des FC Groningen könnte zur Alternative auf dem rechten Flügel werden. Auch der 1.FC Köln buhlt um seine Dienste. Der Australier freut sich über das Interesse an seiner Person.

"Wir sprechen von zwei großartigen Klubs mit großen Stadien und einer großen Fan-Base. Eine solche Entscheidung treffen zu müssen, das ist ein tolles Problem", so der Nationalspieler gegenüber dem australischen Portal The World Game. In jedem Fall sei sein großer Wunsch, diesen Sommer in der Bundesliga zu landen. Groningen sei zwar mit einer Vertragsofferte an ihn herangetreten, doch Hrustic will seinen im Juni 2021 auslaufenden Kontrakt nicht verlängern.

"Es wird einer dieser beiden Klubs"

"Ich habe ihnen gesagt, dass ich bereit und offen für den nächsten Schritt bin", so der 24-Jährige. "Es wird einer dieser beiden Klubs, sofern Groningen die Angebote nicht ablehnt", berichtet Hrustic. Er hoffe auf eine kurzfristige Antwort des Klubs, bei dem seine Position mit der spektakulären Rückkehr von Arjen Robben aus der fußballerischen Rente prominent besetzt ist. Der 1.FC Köln oder Eintracht Frankfurt müssten wohl nicht allzu tief in die Tasche greifen, um den Standard-Spezialisten zu verpflichten.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
08.09.2020