Zurück zum Artikel

Keine Erfahrung in Liga zwei

Röttgermann: Rösler "genau der richtige" Trainer für Absteiger Fortuna

Rösler war zuletzt Anfang des Jahrtausends in Liga zwei unterwegs. Foto: LEON KUEGELER/POOL/AFP via Getty Images
Rösler war zuletzt Anfang des Jahrtausends in Liga zwei unterwegs. Foto: LEON KUEGELER/POOL/AFP via Getty Images

Fortuna Düsseldorf ist dem vielzitierten, aber kaum belegbaren Fluch des zweiten Jahres in der Bundesliga erlegen. Uwe Rösler hat mit der Mannschaft zwar durchaus überzeugende Auftritte hingelegt, den Abstieg konnte der Trainer aber nicht verhindern. Dennoch hat er das große Vertrauen des Vereins, wie Thomas Röttgermann erneut betont.

"Wir werden als Bundesliga-Absteiger in vielen Spielen als Favorit wahrgenommen werden. Das werden wir bestehen, wenn wir eine überzeugende Spielidee umsetzen können – und da ist Uwe Rösler für mich genau der richtige Mann", zitiert der Express den Vorstandschef. Tatsächlich sollte der Spielstil der Fortuna unter dem Chefcoach in der 2. Liga gut zur Geltung kommen. Die Frage ist freilich, welches Personal ihm dabei zur Verfügung stehen wird. Und auch, wie Rösler mit der neuen Liga zurecht kommt. Seine Erfahrungen im Unterhaus sammelte der frühere Stürmer zu aktiven Zeiten Anfang des Jahrtausends. Als Trainer ist der 51-Jährige im Unterhaus unbefleckt. 

"Überhaupt keine Sorgen"

Das galt auch für die Bundesliga, in der Rösler trotz des Abstiegs bei seinen Vorgesetzten die Überzeugung für eine weitere Zusammenarbeit hervorbrachte. Röttgermann macht sich daher "überhaupt keine Sorgen. Er ist ein Trainer mit hoher Qualität. Es ist nicht entscheidend, wie viele Zweitligaspiele man als Trainer schon absolviert hat." Sollte es dennoch zu Situationen kommen, in denen Rösler auf Erfahrung im Unterhaus setzen will, kann er sich an seine Co-Trainer wenden. Axel Bellinghausen und Thomas Kleine kommen zusammen auf weit über 400 Spiele in Liga zwei. 

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
24.07.2020