Keine Wechselgerüchte in diesem Sommer?

Forsberg: "Gehe von einem Verbleib aus"

Emil Forsberg will bei RB Leipzig bleiben.
Emil Forsberg will bei RB Leipzig bleiben. Foto: Getty Images

Emil Forsberg zählte in der vergangen Saison bei RB Leipzig unter Trainer Julian Nagelsmann nicht zu den unumstrittenen Leistungsträgern. Der Schwede wird dennoch bleiben - wobei er sich ein Hintertürchen offen hielt.

Emil Forsberg standen in den vergangenen Jahren häufiger beim AC Mailand auf der Liste, Wechselgerüchte gab es in jeder Transferperiode. "Diese Diskussionen kamen, weil ich immer offen und ehrlich gesprochen habe", sagte der 28-Jährige dem kicker. Der Mittelfeldspieler von RB Leipzig steht für klare Kante: "Ich bin nicht der Typ, der heute ewige Treue schwört und dann in zwei Wochen trotzdem weg ist. Dafür ist der Fußball einfach zu schnelllebig, es kann immer alles passieren."

Forsberg will in Leipzig bleiben

Doch aktuell denkt Forsberg nicht mehr an einen Abgang aus Leipzig: "Noch bin ich hier nicht fertig und habe noch zwei Jahre Vertrag. Ich fühle mich pudelwohl, meine Familie ebenso, meine Tochter geht jetzt in die Kita, und auch meine Frau ist happy." Er lobte auch die Kaderqualität: "Wir haben eine super Mannschaft mit vielen Spielern, die sehr großes Potenzial haben.

Gab schon Gespräch mit Krösche

Forsberg will dabei auch Verantwortung übernehmen und vorangehen: "Ich als einer der Älteren versuche, die Jungs in die richtige Richtung zu pushen." Er will deshalb keine Gerüchte aufkommen und sagte auf die Frage zu seinem Verbleib: "Ja, davon gehe ich aus." Mit Sportdirektor Markus Krösche gab es bereits ein Gespräch über die Zukunft: "Wir gehen den Weg gemeinsam und wollen das Beste für Leipzig. Ich bin gut drauf und weiß, dass ich der Mannschaft helfen kann, wenn ich topfit bin. Dann weiß auch jeder, was ich leisten kann." Der Vertrag des Nationalspielers läuft noch bis 2022.

Profile picture for user Christopher Michel
Christopher Michel  
03.08.2020