Wechsel steht bevor

Forderungen gesenkt: Das soll Rüdiger bei Real kassieren

Rüdigers Abgang vom FC Chelsea ist bereits bestätigt. Foto: Marc Atkins/Getty Images
Rüdigers Abgang vom FC Chelsea ist bereits bestätigt. Foto: Marc Atkins/Getty Images

Der Wechsel von Antonio Rüdiger vom FC Chelsea zu Real Madrid soll hinter den Kulissen so gut wie fix sein. Angeblich wird der Transfer vor allem deshalb möglich, weil der Innenverteidiger seine finanziellen Forderungen gesenkt hat.

Laut dem italienischen Transferexperten Fabrizio Romano wird Antonio Rüdiger in Kürze seinen Vertrag bei Real Madrid unterschreiben. Vertraglich soll sich der deutsche Nationalspieler, der seinen Kontrakt beim FC Chelsea nicht verlängert, bis 2026 an den spanischen Rekordmeister binden. Und laut Marca ist auch schon bekannt, was der 29-Jährige bei den Königlichen ab Juli verdienen wird.

Rüdiger kommt ablösefrei vom FC Chelsea

Demnach wird Rüdiger bei Real Madrid neun Millionen Euro pro Saison kassieren. Dabei ist auszugehen, dass es sich um einen Netto-Betrag handelt. Obendrein erhalte der gebürtige Berliner einen Unterschriftsbonus von acht Millionen Euro, während seine Berater eine Provision von 15 Millionen Euro kassieren würden. Anfänglich hieß es noch, ein Transfer zu Real Madrid dürfte nichts werden, weil Rüdiger den Madrilenen zu hohe Forderungen stellt - dies scheint sich nun geändert zu haben.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
29.04.2022