Keine Chance bei den Profis

Flick über Arp: "Wichtig, dass er ein Zuhause hat, das ist im Moment die U23"

In der Schlussviertelstunde des Pokalspiels gegen Düren kam Jann-Fiete Arp (r.) erstmals beim FC Bayern München zum Einsatz.
In der Schlussviertelstunde des Pokalspiels gegen Düren kam Jann-Fiete Arp (r.) erstmals beim FC Bayern München zum Einsatz. (Foto: imago)

Im DFB-Pokal durfte Jann-Fiete Arp gestern Abend erstmals bei den Profis des FC Bayern München ran. In der Liga wird der 20-Jährige vorerst weiter nur für die Amateure auflaufen.

Beim Stand von 3:0 für den FC Bayern München gegen den 1. FC Düren - so auch das Endergebnis - wurde Arp in der 77. Spielminute für den Spieler des Spiels, Eric Maxim Choupo-Moting, eingewechselt. Tatsächlich war dies der erste Pflichtspiel-Auftritt Arps bei den Profis, bislang wurde der Youngster, der im Sommer 2019 vom Hamburger SV an die Säbener Straße kam, nur bei den Amateuren in der 3. Liga eingesetzt.

Flick: Arp bei der U23 zuhause

Wie FC Bayern-Trainer Hansi Flick auf der heutigen Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel bei Arminia Bielefeld (Samstag, 18.30 Uhr) verriet, wird Arp auch weiterhin nur in der zweiten Mannschaft eingesetzt werden. "Für Fiete ist wichtig, dass er ein Zuhause hat, das ist im Moment die U23. Er weiß, wie alle anderen auch, dass die U23 die Möglichkeit bietet, sich zu empfehlen. Fiete ist ein ganz feiner Junge mit einer super Einstellung. Ihm ist zu wünschen, dass er bei der U23 die Entwicklung macht, die wir uns alle vorstellen", so Flick.

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
16.10.2020