Beim 1. FC Köln

Flick trauert geplatzter Zusammenarbeit mit Christoph Daum nach

Flick spielte von 1990 bis 1993 in Köln, bestritt 44 Pflichtspiele.
Flick spielte von 1990 bis 1993 in Köln, bestritt 44 Pflichtspiele. Foto: Adam Pretty/Getty Images for FC Bayern

Der FC Bayern gastiert am sechsten Bundesliga-Spieltag auswärts in Köln (Samstag, 15:30 Uhr). FCB-Cheftrainer Hansi Flick spricht vor dem Duell über seine Zeit beim 1. FC Köln.

Lange Zeit bevor Hansi Flick den FC Bayern als Cheftrainer übernahm, war auch er einmal Bundesliga-Profi. Der heute 55-Jährige spielte seinerzeit für die Münchner und den 1. FC Köln. Flick hätte, als er 1990 zum Effzeh wechselte, ursprünglich unter Trainerlegende Christoph Daum trainieren sollen. Doch dazu kam es bedauerlicherweise nie.

Flick über Daum: "Hätte gern unter ihm gespielt"

"Christoph Daum hat mich geholt, aber ich habe nicht einmal unter ihm trainiert. Er wollte mich unbedingt von den Bayern weglotsen, wurde dann aber noch vor dem ersten Training entlassen", erinnerte sich der Coach des deutschen Rekordmeisters nun in einem Interview mit dem Express zurück und betonte: "Ich hätte gern unter ihm gespielt, weil Christoph Daum zu diesem Zeitpunkt ein Trainer war, der die Dinge ein bisschen anders gesehen hat. Ich glaube, unter ihm hätte ich mich weiterentwickeln können."

Daums Aus in Köln wirft bis heute Fragen auf. Pierre Littbarski, von 1987 bis 1993 Profi beim Effzeh, äußerte 2015 gegenüber dem Express lediglich: "Sie sagten: Der Daum ist zu mächtig."

Schöne Erinnerungen an Köln-Zeit

Flick bekam es am Rhein statt Daum mit Erich Rutemöller zu tun, zu dem er heute "immer noch Kontakt" hat. Der derzeitige Erfolgstrainer der Bayern, der 1993 wegen Sportinvalidität, durch diverse und langwierige Verletzungen verursacht, seine Karriere als Profi beendete, zog rückblickend über seine drei Jahre in Köln ein positives Fazit: "Es war eine schöne Zeit, auch wenn es am Ende nicht ganz so erfolgreich war."

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
30.10.2020