Toptalent setzt Akzent

Flick lobt Musiala - kein weiterer Flügelspieler nötig?

Jamal Musiala überzeugte gegen Schalke.
Jamal Musiala überzeugte gegen Schalke. Foto: Getty Images

Jamal Musiala hat bei seinem zweiten Bundesligaspiel sofort überzeugt und gegen den FC Schalke 04 den letzten Treffer des Abends erzielt (8:0). Von Trainer Hans-Dieter Flick gab es ein Lob. Kann das Toptalent eine Lücke im Kader schließen?

Jamal Musiala stand nach dem 8:0-Heimsieg des FC Bayern München über den FC Schalke 04 nach seinem tollen Treffer im Fokus. Das Toptalent zog von der linken Seite in die Mitte und schloss die Aktion mit einem satten Rechtsschuss ab. Hans-Dieter Flick lobte: "Er hat im Training oft bewiesen, was er nun gezeigt hat. Jamal ist ein ausgezeichneter Fußballspieler."

Flick lobt - und bremst

Der Coach bremst zwar auch: "Wir werden versuchen, ihn behutsam dahin zu führen, dass er noch besser wird und uns noch mehr helfen kann. Aber das ist ein weiter Weg." Doch möglicherweise kann der 17-Jährige die Diskussionen darüber, ob noch ein vierter Flügelspieler hinter Kingsley Coman, Serge Gnabry und Leroy Sane geholt werden muss, beenden.

Braucht der FC Bayern keine weitere Alternative?

Die Suche auf dem Transfermarkt gestaltet sich schwierig, das Paket Ivan Perisic ist insgesamt zu teuer. Der neue Mann müsste nach kicker-Informationen preisgünstig sein oder eventuell auf Leihbasis wechseln. Musiala jedenfalls wäre schon da, er hat bereits in der vergangenen Saison in der 3. Liga in neun Partien mitgewirkt (zwei Tore).

Christopher Michel  
21.09.2020