Startelfdebüt in der Bundesliga

Flick lobt Musiala: "Einige Situationen haben sehr gut ausgesehen"

Jamal Musiala stand gegen Werder Bremen 62 Minuten auf dem Feld.
Jamal Musiala stand gegen Werder Bremen 62 Minuten auf dem Feld. Foto: Getty Images

Jamal Musiala durfte beim FC Bayern München sein Startelfdebüt in der Bundesliga geben. Lob gab es von Trainer Hans-Dieter Flick.

62 Minuten durfte Jamal Musiala im Duell gegen Werder Bremen auf dem Flügel des FC Bayern München wirbeln. Natürlich klappte noch nicht alles beim 17-Jährigen, der technisch alles mitbringt, aber körperlich natürlich noch zulegen muss. "Für ihn war es so schwierig wie für die gesamte Mannschaft", sagte Hans-Dieter Flick im kicker nach dem 1:1 gegen die Hanseaten.

Flick-Lob für Musiala

Doch der Trainer hob das Engagement seines Flügelspielers hervor: "Er ist ein junger Spieler, der es verdient hat, auch mal von Anfang an zu spielen. Er hat einige Situationen gehabt, die sehr gut ausgeschaut haben und zu einer Chance hätten führen können." Die Zeit des englischen U-21-Nationalspielers wird aber bei diesen Veranlagungen noch kommen.

Florian Bolker  
22.11.2020