Bundestrainer spricht

Flick lobt Füllkrug: "Gespürt, dass vorne eine Präsenz ist"

Füllkrug ist erstmals bei der Nationalmannschaft dabei. Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images
Füllkrug ist erstmals bei der Nationalmannschaft dabei. Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images

Niclas Füllkrug schießt die deutsche Nationalmannschaft im Test gegen den Oman zum 1:0-Sieg. Von Bundestrainer Hansi Flick holt sich der Stürmer von Werder Bremen Lob ab.

Das Debüt für die deutsche Nationalmannschaft lief für Niclas Füllkrug nach Maß. Der 29-Jährige wurde zur zweiten Hälfte eingewechselt und traf in der 80. Minute zum Sieg. "Er hat sich das Tor verdient, weil er auch zwei, drei andere Abschlüsse hatte. Man hat schon auf dem Platz gespürt, dass vorne eine Präsenz ist", lobte Hansi Flick anschließend am Mikrofon bei RTL. Ob dem Angreifer von Werder Bremen im ersten Spiel der Weltmeisterschaft gegen Japan (Mittwoch, 14 Uhr) nun die Startelf winkt?

"Am Ende freut es mich, dass ich helfen konnte"

Der Test gegen den Oman habe Flicks Gedanken bezüglich der Startformation "nicht groß verändert". Füllkrug wird wohl erst einmal die Rolle als Joker bekleiden. "Ob als Joker oder als Spieler, der immer 90 Minuten spielt. Wir brauchen jeden Einzelnen im Kader. Ich werde versuchen, stets bereit zu sein", sagte Füllkrug selbst am Dienstag auf einer Pressekonferenz. Nach seinem Siegtreffer gegen den Oman betonte er: "Am Ende freut es mich, dass ich helfen konnte, um das Spiel zu gewinnen. Man muss das auch alles realistisch einschätzen. Jetzt geht es in den nächsten Spielen um alles und da wollen wir erfolgreich sein."

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
17.11.2022