Fehlt im Aufgebot

Flick klärt über Hummels' Nicht-Nominierung auf

Hummels wird nicht an der WM teilnehmen. Foto: Alex Pantling/Getty Images
Hummels wird nicht an der WM teilnehmen. Foto: Alex Pantling/Getty Images

Vermeintlich überraschend findet sich für Borussia Dortmunds Mats Hummels für die Weltmeisterschaft in Katar kein Platz im endgültigen Kader der deutschen Nationalmannschaft. Bundestrainer Hansi Flick begründet seine Entscheidung.

Am Donnerstag hat Hansi Flick seinen 26-köpfigen Kader für die Weltmeisterschaft in Katar verkündet. Doch Mats Hummels ist nicht Teil des Aufgebots. Flick erklärte dazu: "Wir haben uns viele Spiele von ihm von Dortmund angeguckt. Er hat eine hervorragende Form, ist topfit und hat Dortmund viel gegeben. Wir haben uns im Trainerteam dafür entschieden, weil wir vielleicht auch ein bisschen die Zukunft im Blick haben."

"Blick galt dann eher der Zukunft"

Denn anstellte von Hummels wurde beispielsweise der 20-jährige Armel Bella-Kotchap vom FC Southampton für die Defensive berufen. "Wir haben uns für einen jüngeren Spieler entschieden, nicht gegen Mats", stellte Flick klar und fügte an: "Wir haben uns für die Mannschaft entschieden. Mats kann jeder Mannschaft gut tun und trotzdem galt für uns der Blick dann eher der Zukunft." Neben Bella-Kotchap ist mit Hummels Kollege von Borussia Dortmund, Youssoufa Moukoko, ein weiterer 20-Jähriger Teil des Kaders.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
10.11.2022