Offensivspieler im Fokus

Flick: Deshalb ist Sane aktuell nur Ersatzspieler

Leroy Sane wartet auch im fünften Spiel in Folge auf einen Startelfeinsatz bei den Bayern. Foto: Imago

In den letzten vier Pflichtspielen des FC Bayern München saß Nationalspieler Leroy Sane jedes Mal auf der Bank. Auch gegen den 1. FC Köln steht der 24-Jährige nicht in der Startelf. Trainer Hansi Flick nahm Stellung dazu.

Leroy Sane mutierte bei Bayern München zuletzt zum Topjoker. In den letzten vier Spielen kam der Offensivspieler jeweils von der Bank, erzielte drei Tore. Der Bankplatz ist allerdings für den Sommerneuzugang zu wenig. Coach Hansi Flick erklärte die Personalsituation auf Sky: "Wir haben auf den Positionen vier Topspieler. Kingsley Coman und Serge Gnabry kennen die Abläufe. Bei Leroy Sane und Douglas Costa ist es so, dass sie erst kurz da sind." 

Sane kämpft sich noch zurück

Zudem fiel Sane nach dem zweiten Spieltag mit einer Kapselverletzung aus, wurde danach sukzessive wieder an die Mannschaft herangeführt. "Er hatte eine Phase, in der er wieder rankommen musste", erklärte Flick. Der 55-Jährige sieht aber eine angenehme Gesamsituation auf den offensiven Flügeln: "Ich bin mit allen vier sehr zufrieden. Wir haben die Optionen, die wir bewusst auslegen können nach unseren aktuellen Wünschen."

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
28.11.2020