Training zahlt sich aus

Flick adelt Musiala: "Sein bester Kopfball, den ich in der Zeit gesehen habe"

Nach dem Treffer zum 3:1 zeigt Jamal Musiala es an: "Hier, mit der Stirn hab ich es gemacht."
Nach dem Treffer zum 3:1 zeigt Jamal Musiala es an: "Hier, mit der Stirn hab ich es gemacht." (Foto: imago)

Jamal Musiala traf gegen den VfL Wolfsburg doppelt, war maßgeblich am 3:2-Auswärtssieg des FC Bayern München beteiligt. Ganz zur Freude von Trainer Hansi Flick, der außerdem die tolle Trainingsarbeit des 18-Jährigen lobte.

In der 15. Spielminute traf Musiala erstmals in dieser Partie, sorgte mit einer beidfüßig sehenswerten Ballbehandlung für die 1:0-Führung aus Sicht der Gäste. 22 Minuten später traf der junge Nationalspieler nach Flanke von Thomas Müller erneut, diesmal zum 3:1. "Mich hat besonders sein zweites Tor gefreut, das Kopfballtor", sagte Flick auf der anschließenden Pressekonferenz und erklärte: "Er war im Training diese Woche am Kopfballpendel mit Hermann Gerland. Deswegen freut mich das enorm. Es war sein bester Kopfball, den ich je in der Zeit gesehen habe."

Flick: Musiala hat den Sieg herausgeholt

Nicht nur für viele Fans war Musiala der Spieles des Tages, auch Flick würdigte seinem Youngster den Erfolg: "Er hat den Sieg herausgeholt." Mit seinen noch jungen 18 Jahren steht Musiala eine große Zukunft bevor. "Er hat eine gute Entwicklung genommen, kann das eine oder andere aber noch dazulernen", kommentierte Flick. Jedoch seien schon jetzt die Qualitäten Musialas überragend. "Bei Dribblings im Eins-gegen-eins hat er immer den Kopf oben, hat Finten drin und kann auf engem Raum eine Abwehr umspielen. Ich bin gespannt, wie seine externe Zukunft weitergeht", so Flick.

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
18.04.2021