Transfermarkt

Fester Kauf: Dieser Serie-A-Klub schnappt sich Luka Jovic

Luka Jovic schließt sich der AC Florenz an. Foto: Getty Images
Luka Jovic schließt sich der AC Florenz an. Foto: Getty Images

Luka Jovic wird Real Madrid nach insgesamt drei unglücklich verlaufenden Jahren verlassen. Die AC Florenz greift zu.

Dies berichtet Transferexperte Fabrizio Romano. AC Florenz hat sich die Dienste von Luka Jovic gesichert! Der ehemalige Stürmer von Eintracht Frankfurt hat den Durchbruch bei Real Madrid verpasst. Der Angreifer, der den Königlichen 2019 noch über 60 Millionen Euro wert war, kam über den Status des Ergänzungsspielers nicht mehr hinaus. Nach Angaben von Romano haben sich die Klubs gar auf einen festen Transfer verständigt. Wochenlang wurde über eine Leihe spekuliert, doch Real hat dem Serben keine Steine mehr in den Weg gelegt.

Jovic wird einen bis 2024 laufenden Vertrag, der eine Option für weitere zwei Jahre vorsieht, beim italienischen Traditionsklub unterzeichnen. Doch Madrid hat sich noch eine Weiterverkaufsklausel in Höhe von 50 Prozent gesichert. Sollte Jovic noch einmal durchstarten und an frühere Eintracht-Zeiten anknüpfen, könnte Real partizipieren. In 51 Pflichtspielen für den Champions-League-Sieger gelangen dem inzwischen 24-Jährigen fünf Treffer und drei Vorlagen. Auch die zwischenzeitliche Leihe zu Ex-Klub Frankfurt in der Rückrunde der Saison 2020/21 brachte nicht den erhofften Karriereschub.

Florian Bolker  
04.07.2022