Gerüchte um Ex-Bundesliga-Profi

Medien: Fenerbahce-Verteidiger beim VfB, SGE und Union auf dem Zettel

Tisserands Vertrag bei Fenerbahce läuft noch bis 2023.
Tisserands Vertrag bei Fenerbahce läuft noch bis 2023. Foto: Imago

Marcel Tisserand spielte in Deutschland einst für den FC Ingolstadt und den VfL Wolfsburg. Seit 2020 steht der Verteidiger bei Fenerbahce Istanbul unter Vertrag. Eine Rückkehr in die Bundesliga scheint aber möglich, denn dort werden gleich drei Klubs mit ihm in Verbindung gebracht.

In der abgelaufenen Saison lief Marcel Tisserand in 25 Pflichtspielen für Fenerbahce auf. Der Top-Klubs aus Istanbul könnte aber für die kommende Saison ohne dem 28-Jährigen planen. Der Franzose soll laut dem türkischen Sportportal fotospor.com bei Fenerbahce auf der Verkaufsliste stehen. Als potenzielle Abnehmer werden der VfB Stuttgart, Eintracht Frankfurt und Union Berlin gehandelt.

Was ist dran am Gerücht?

Laut transfermarkt.de wird sein Marktwert derzeit auf 3,4 Millionen Euro taxiert, was im Falle eines Transfers wohl ein vermeintliches Schnäppchen bedeuten dürfte. Ob das Interesse der gehandelten Bundesliga-Klubs konkret ist, ist aber fraglich. Zumindest beim VfB Stuttgart soll Tisserand laut dem Online-Portal echo24.de keine ernsthafte Option für den wechselwilligen Marc Oliver Kempf darstellen, der bei Eintracht Frankfurt auf dem Zettel stehen soll und dort Priorität vor dem Fenerbahce-Verteidiger besitzen dürfte. Union Berlin verstärkte sich unterdessen jüngst mit Rick van Drongelen und hat somit bereits einen neuen Innenverteidiger verpflichtet.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
19.06.2021