Chancenlos bei der SGE

Fenerbahce spielt auf Zeit: Schnappt sich H96 jetzt Frankfurts Falette?

Simon Falette könnte die Eintracht nach der Fenerbahce-Leihe erneut verlassen. Foto: Imago

Simon Falette steht bei Eintracht Frankfurt auf dem Abstellgleis und könnte die Hessen bald verlassen. Neben dem Interesse von Leihklub Fenerbahce Istanbul soll nun ein deutscher Zweitligist auch um den Verteidiger mitmischen.

Laut der Hannoverschen Neuen Presse soll Hannover 96 die Fühler nach Innenverteidiger Simon Falette von Eintracht Frankfurt ausgestreckt haben. Die Hannoveraner sind nach wie vor auf der Suche nach einem Ersatz für Ex-Kapitän Waldemar Anton, der den Klub gen Stuttgart verlassen hat. Martin Kind, Präsident von Hannover 96, hatte gegenüber dem Blatt bereits gesagt, dass man Interesse an "Spielern mit Erstligaqualität" habe. Der 28-jährige Defensivspieler kann immerhin 35 Bundesligaspiele vorweisen.

Fenerbahce, Hannover oder Reservist in Frankfurt?

Falette, der nur noch bis 2021 in Frankfurt gebunden ist, war zuletzt an Fenerbahce Istanbul ausgeliehen, wusste dort auch zu überzeugen. Doch der türkische Topklub spielt auf Zeit und verhandelt zudem mit Marcel Tisserand vom VfL Wolfsburg. Laut der französischen Eurosport soll mit dem Spieler sogar Einigkeit bestehen. Der Nationalspieler Guineas sagte im Interview mit der FAZ, dass sich der Klub wegen der Coronakrise noch nicht so früh festlegen wolle. Frau und Kinder weilen noch in der türkischen Metropole. Bald könnte dann ein Umzug nach Hannover anstehen. Dem Bericht nach steht eine einjährige Leihe im Raum. Dazu müsste Falette seinen Vertrag bei den Hessen allerdings zunächst verlängern.

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
08.09.2020