RB Leipzig

Fehlstart! Medien: Erstes Kabinen-Rumoren über Marsch

Marsch hat mit Leipzig einen Fehlstart hingelegt. Foto: Imago
Marsch hat mit Leipzig einen Fehlstart hingelegt. Foto: Imago

Der Fehlstart von RB Leipzig in der Bundesliga ist nach der deutlichen Niederlage gegen den FC Bayern am Samstagabend perfekt. Die Sachsen haben bei einem Sieg bereits drei Pleiten kassiert, sind so früh ins Hintertreffen im Kampf um die Spitzenpositionen geraten. Jesse Marsch hat keinen guten Start in sein Traineramt erlebt.

Hatten Experten Leipzig vor der Saison noch echte Titelchancen eingeräumt, muss nun schon eine ziemlich starke restliche Spielzeit her, um sich erneut für die Champions League zu qualifizieren. Natürlich lässt sich nach vier Spieltagen tabellarisch noch das meiste reparieren, jedoch gibt es nur wenige Anzeichen, die vermuten lassen, Leipzig stehe vor dem Start einer Erfolgsserie. Im Gegenteil, machen Berichte über ersten Unmut innerhalb der Kabine die Runde.

Führungsspieler fordern wohl mehr Nagelsmann-Fußball

Laut einer Meldung des Magazins Sport Bild sollen einige Führungsspieler von RB Leipzig mit der spielerischen Ausrichtung des Teams unzufrieden sein. Marsch verfolgt einen extrem aggressiven Ansatz, der die Mannschaft in der Defensive verwundbar erscheinen lässt. Die kritischen Führungskräfte wünschen sich dem Bericht zufolge, dass einige Prinzipien von Vorgänger Julian Nagelsmann wieder Einzug halten. Der heutige Bayern-Coach hatte Leipzig nach und nach mehr Ballbesitz-Fußball verordnet.

Hat Marsch Lieblinge im Kader?

Einen weiteren Kritikpunkt habe Marsch gegen den Rekordmeister besänftigen können: Es stand der Vorwurf im Raum, der US-Amerikaner habe entgegen öffentlicher Aussagen Lieblingsspieler, die es schneller in die Startelf schaffen. Dazu sollen Tyler Adams und Dominik Szoboszlai gehören, während Kevin Kampl und Konrad Laimer einen eher schweren Stand hätten. Nachdem dieses Duo just beim 1:4 gegen Bayern in der Startelf stand, ist das Thema wohl erstmal bei den Akten. Dennoch kann sich Marsch wohl nur mit Ergebnissen befreien. Ob die Champions-League-Partie beim englischen Meister Manchester City aktuell großen Anlass zur Hoffnung gibt, sei dahingestellt.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
15.09.2021