2:1 in Sandhausen

Klauß: FCN wird trotz Sieg "analysieren, was nicht so gut gelaufen ist"

Klauß ist seit Sommer 2020 Cheftrainer beim 1. FC Nürnberg.
Klauß ist seit Sommer 2020 Cheftrainer beim 1. FC Nürnberg. Foto: Sebastian Widmann/Getty Images

Der 1. FC Nürnberg siegt am Freitagabend in der Nachspielzeit mit 2:1 beim SV Sandhausen. Club-Chefcoach Robert Klauß zeigt sich angesichts des Sieges erleichtert.

Vor der Länderspielperiode kassierte der 1. FC Nürnberg zwei Niederlagen in Folge. Gegen den SV Sandhausen kehrte der Erfolg jedoch wieder zurück. In der 66. Spielminute durch Immanuel Höhn in Rückstand geraten, erzielte Fabian Nürnberger (83.) erst den Ausgleich, ehe Erik Shuranov (90.+3) den Siegtreffer schoss. "Ich war während des Spiels mit der Art und Weise, wie wir gespielt haben, nicht zufrieden. Ab der 70. Minute wurde es besser", hielt Robert Klauß nach der Partie fest.

"Haben sicher glücklich gewonnen"

Der 36 Jahre alte Coach erklärte: "Da haben wir uns dann reingearbeitet, hatten ein Übergewicht und mehr Chancen. Am Ende haben wir sicher glücklich gewonnen – aber trotzdem sind wir sehr froh darüber." Über den Spielverlauf sagte er, der Club habe besonders in der ersten Halbzeit "mit zu wenig Tempo gespielt" und "zu viele technische Fehler gemacht". Doch betonte er abschließend auch: "Wir genießen diesen Sieg jetzt natürlich, bleiben aber auch klar und werden analysieren, was nicht so gut gelaufen ist."

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
20.11.2021