Aus dem Jahr 2006

"Ging mir nicht aus dem Kopf": Alonso verrät Klopp-Anekdote

Alonso ist von Klopp begeistert. Foto: PIERRE-PHILIPPE MARCOU/AFP via Getty Images
Alonso ist von Klopp begeistert. Foto: PIERRE-PHILIPPE MARCOU/AFP via Getty Images

Xabi Alonso coachte bis Ende Juni die zweite Mannschaft von Real Sociedad. Derzeit ist der ehemalige Profi des FC Bayern vereinslos. Trotzdem träumt der 40-Jährige von der ganz großen Karriere als Trainer. Sein Vorbild: Jürgen Klopp. Zugleich verriet er eine Anekdote, die bereits aufs Jahr 2006 zurückzuführen ist.

Aus seiner Bewunderung für Jürgen Klopp macht Xabi Alonso keinen Hehl. "Ich habe meine Spiele gegen seine Dortmunder geliebt, als ich in Madrid und bei Bayern war. Man konnte sehen, dass er etwas Besonderes ist", schwärmte der Spanier nun gegenüber den Vereinsmedien des FC Liverpool, für den er einst selbst spielte. Alonso weiter: "Ich weiß noch, als er für Liverpool unterschrieb, hatte ich sofort das Gefühl, dass er der Richtige ist."

"Was Jürgen aufgebaut hat, ist eine Inspiration"

In diesem Zuge verriet der Welt- und Europameister sogar eine Anekdote: "Wir spielten in Mainz mit Liverpool [in einem Freundschaftsspiel vor der Saison 2006; d. Red.] und im Programmheft erwähnte er, dass sein Lieblingsstadion Anfield sei. Das ging mir nicht aus dem Kopf. Als er bei Liverpool unterschrieb, dachte ich: 'Das hat er schon immer im Kopf gehabt, und er ist der richtige Mann für diesen Job." Liverpool könne sich nur glücklich schätzen, Klopp als Trainer zu haben, so Alonso: "Was Jürgen aufgebaut hat, ist eine Inspiration für die Spieler, für den Verein, für die Fans, für alle."

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
19.09.2022