Europa in Reichweite

FC international? Höger: "So ein Szenario ist durchaus möglich"

Marco Höger (l.) spielte 2017 mit Köln in der Europa League. Foto: Getty Images.
Marco Höger (l.) spielte 2017 mit Köln in der Europa League. Foto: Getty Images.

Der 1. FC Köln überwintert auf einem einstelligen Tabellenplatz. Ex-Spieler Marco Höger ist überzeugt, dass die Domstädter in der Endabrechnung sogar auf einem Europapokalplatz landen könnten.

Die Verpflichtung von Steffen Baumgart hat sich für den 1. FC Köln ausgezahlt. Der neue Cheftrainer verpasste der Mannschaft ein anderes Gesicht und lässt mitreißenden Offensivfußball spielen, der wöchentlich ein Spektakel verspricht. Nach 17 Spieltagen steht das Torverhältnis bei 27:27, mit 25 gewonnenen Punkten liegen die Geißböcke auf dem achten Tabellenplatz und haben schon jetzt nur acht Zähler weniger gesammelt als in der vergangenen Saison.

Höger: Europapokalplatz "auf jeden Fall" möglich

Das Mittelfeld der Bundesliga ist dicht beisammen. Einerseits ist der FC nur vier Punkte von einem Champions-League-Platz entfernt, andererseits liegt der VfL Wolfsburg auf Rang 13 nur fünf Zähler zurück. Marco Höger, der von 2016 bis 2021 in der Domstadt gespielt hat, ist aber überzeugt, dass es für Baumgart und die Seinen weiter nach oben geht. Vom Express gefragt, ob sogar ein Europapokalplatz möglich ist, antwortete der 30-Jährige: "Auf jeden Fall!"

"...umso größer wird die Chance"

Zwar sei nicht absehbar, "was Klubs wie Leipzig und Mönchengladbach in der Rückrunde machen, wie die aus der Pause kommen. Aber der FC hat auch noch in dem einen oder anderen Spiel Punkte liegen lassen", sagte Höger. "Intern muss man weiter kleine Brötchen backen und sollte an den bisherigen Saisonzielen festhalten. Aber je länger der FC so im Dunstkreis der internationalen Plätze ist, umso größer wird die Chance", so der Mittelfeldspieler, der die aktuelle Platzierung als Vorteil wertet: "Ich glaube, es ist ganz gut, dass sie nicht ganz vorne drinstehen, sondern auf Tuchfühlung bleiben. Dann wird der Druck nicht so groß, man hat etwas zu gewinnen und muss nichts verteidigen."

Wiederholt sich der Endspurt 2017?

In der Saison 2016/17 qualifizierte sich Köln letztmals für die Europa League, wobei durch einen Sieg über Mainz 05 am 34. Spieltag der Sprung von Platz sieben auf den fünften Rang gelang. "So ein Szenario ist für den FC durchaus möglich", betonte Höger - denn Anthony Modeste präsentiert sich genau wie damals von seiner besten Seite. 2016/17 erzielte der Stürmer 25 Tore, derzeit steht er bei elf Treffern. 

Florian Bajus  
26.12.2021