Tipps für den Trainer

FC Bayerns Tolisso als Lyon-Experte und Ratgeber für Flick

So könnte es ausgesehen haben: FC Bayerns Corentin Tolisso (l.) gibt seinem Trainer Hansi Flick wichtige Infos über den kommenden Gegner aus Lyon.
So könnte es ausgesehen haben: FC Bayerns Corentin Tolisso (l.) gibt seinem Trainer Hansi Flick wichtige Infos über den kommenden Gegner aus Lyon. (Foto: imago)

Bevor Corentin Tolisso 2017 zum FC Bayern München wechselte, spielte er für Olympique Lyon - den morgigen Halbfinal-Gegner in der Champions League. Auch wenn diese Zeit schon ein paar Jahre zurückliegt, vertraut Trainer Hansi Flick auf das Experten-Wissen des Franzosen.

Tolisso stammt aus der Jugend von Olymqique Lyon und schaffte bei den Franzosen den Sprung in den Profi-Kader. Auch wenn sich in den vergangenen drei Jahren, in denen Tolisso mittlerweile für den FC Bayern München spielt, einiges verändert hat, kennt der 26-Jährige seinen Ex-Verein noch recht gut. "Er hat uns erzählt, dass sie eine gute Mannschaft haben", berichtete Spielerkollege Serge Gnabry auf der heutigen Pressekonferenz. "Es ist schon einige Zeit her, dass er für Lyon gespielt hat, aber ich denke, er wird dem Trainer ein paar Tipps geben."

Flick warnt vor Lyons Qualitäten

Und damit liegt Gnabry richtig, denn das ist schon geschehen. "Natürlich haben wir uns über Lyon unterhalten. Aber über was genau, will ich hier nicht verraten", bestätigte Flick anschließend. Somit ist der Trainer des Rekordmeisters bestens auf die Halbfinal-Begegnung in der Champions League vorbereitet. "Wir haben sie analysiert und wissen natürlich auch um die Qualität. Sie stehen in der Defensive sehr kompakt und sind sehr laufstark. Sie sind auch stark im Konterspiel", weiß der 55-Jährige. Vor allem unterschätzen dürfe man den vermeintlich einfachen Gegner nicht. "Sie haben Juventus und Manchester City rausgeschmissen. Wir haben unsere Lösungsansätze und hoffen, dass wir sie so umsetzen können", so Flick zuversichtlich.

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
18.08.2020