Gerüchteküche

Liefern sich Bayern und United einen Zweikampf um Kane?

Die Spekulationen über einen Transfer von Harry Kane halten weiter an. Foto: Getty Images.
Die Spekulationen über einen Transfer von Harry Kane halten weiter an. Foto: Getty Images.

Uli Hoeneß zweifelt an einem Transfer von Harry Kane und Tottenham Hotspur plant Gespräche mit dem Stürmer über eine Vertragsverlängerung. Nichtsdestotrotz könnte sich der FC Bayern im kommenden Sommer einen Zweikampf mit Manchester United liefern. 

Das berichtet Sky Sport. Der Pay-TV-Sender listete am Montag Argumente auf, die trotz großer Zweifel an der finanziellen Umsetzbarkeit für einen Wechsel von Harry Kane zum FC Bayern sprechen. So wäre der 29-jährige Engländer der nächste Top-Star an der Säbener Straße und der direkte Nachfolger des zum FC Barcelona abgewanderten Robert Lewandowski. Zudem habe Sportvorstand Hasan Salihamidzic in den Verhandlungen mit Sadio Mane und Matthijs de Ligt unter Beweis gestellt, Spieler anderer Spitzenvereine von Bayern zu überzeugen. Der vermeintlich größte Pluspunkt sei allerdings, dass Tottenham keinen Transfer von Kane innerhalb der Premier League anstrebe, um die Konkurrenz nicht zu stärken.

Auch Manchester United soll an Kane baggern

Gegen eine Verpflichtung spreche neben dem finanziellen Gesamtpaket jedoch der Umstand, dass Kane selbst einen Verbleib in England anstrebe. Zudem suche auch Manchester United für den kommenden Sommer einen neuen Top-Stürmer, und die Red Devils dürfen eher auf eine Champions-League-Teilnahme hoffen als Tottenham. Nach 20 absolvierten Spielen belegt United mit 39 Punkten den vierten Tabellenplatz und hat damit sechs Punkte Vorsprung auf die Spurs, die Platz fünf bekleiden.

Kann Tottenham Kane von einer Verlängerung überzeugen?

Ob Kane seinen bis 2024 datierten Vertrag verlängern und die Hoffnungen der Interessenten zerschlagen wird, hänge von Cheftrainer Antonio Conte ab, so Sky Sport. Spekulationen zufolge könnte der Italiener den Verein zum Saisonende verlassen, da sein Vertrag ausläuft. Laut The Athletic ist auch entscheidend, wie groß die Titelchancen der Londoner künftig sein werden. Insofern bleibt es vorerst bei Spekulationen über einen Abgang, doch ausgeschlossen wirkt dieses Szenario zum aktuellen Zeitpunkt nicht.

Florian Bajus  
23.01.2023