Transfermarkt

Falls Laimer kommt: Luft für Sabitzer soll dünner werden

Marcel Sabitzer ist in seiner zweiten Saison beim FC Bayern angekommen. Foto: Getty Images.
Marcel Sabitzer ist in seiner zweiten Saison beim FC Bayern angekommen. Foto: Getty Images.

Der FC Bayern und Konrad Laimer sollen sich wegen eines ablösefreien Transfers im Sommer annähern. Der Mittelfeldspieler von RB Leipzig würde bei einem Wechsel nach München offenbar den Platz eines Ex-Kollegen einnehmen.

Das Interesse des FC Bayern an Konrad Laimer ist bekannt. Im abgelaufenen Transfersommer bemühte sich der deutsche Rekordmeister um die Verpflichtung des defensiven Mittelfeldspielers, doch die Verhandlungen mit RB Leipzig schlugen fehl. Im Raum steht deshalb ein ablösefreier Transfer nach Laimers Vertragsende bei RB am 30. Juni 2023.

Macht Sabitzer Platz für Laimer?

Meldungen über eine mündliche Einigung mit Bayern hat der Österreicher dementiert, laut Sky Sport soll diese angeblich trotzdem existieren. Im Falle eines Transfers werde Laimer voraussichtlich den Kaderplatz von Marcel Sabitzer einnehmen, der 2021 aus Leipzig nach München wechselte und nach einem Jahr Anlaufzeit eine deutliche Leistungssteigerung gezeigt hat. Dennoch sind Joshua Kimmich und Leon Goretzka auf der Doppelsechs gesetzt - und Laimer würde offenbar die beiden deutschen Nationalspieler zusammen mit Ryan Gravenberch herausfordern, der laut Sky Sport mittelfristig zum Stammspieler aufgebaut werden soll. Sabitzers Zeit könnte somit doch ein vorzeitiges Ende finden, wenngleich Gedankenspiele über die Kaderstruktur spekulativer Natur sind.

Florian Bajus  
30.11.2022